Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten In der Stadtbibliothek öffnet ein Bücherflohmarkt
Region Burgdorf Nachrichten In der Stadtbibliothek öffnet ein Bücherflohmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:30 31.07.2019
Krimis, Koch- und Kinderbücher: All das gibt es beim Flohmarkt in der Stadtbücherei Burgdorf. Quelle: Archiv
Burgdorf

Ein Taschenbuch kostet in der Regel rund 10 Euro, ein gebundenes Exemplar zumeist mehr als 20 Euro – aber nicht für Schnäppchenjäger, die seit dieser Woche auf dem Bücherflohmarkt der Stadtbibliothek an der Sorgenser Straße einkaufen. Nach Aussage von Stadtsprecher Sebastian Kattler kosten Taschenbücher 50 Cent, gebundene Bücher gibt es für einen Euro. Alle Flohmarktwerke stammen aus Spenden oder dem Bestand der Bibliothek, die Mitarbeiter sorgen dank eines umfangreichen Fundus’ immer wieder für Nachschub. Er umfasst Romane, Kinder- und Jugendbücher, Ratgeberliteratur, Garten- und Kochbücher, Hörbücher sowie einige Spielfilme.

Die Bücherei an der Sorgenser Straße 31 öffnet montags, dienstags und freitags von 12 bis 18 Uhr, donnerstags von 12 bis 19 Uhr. An jedem ersten Sonnabend im Monat – somit wieder am 3. August – ist die Einrichtung von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Mittwochs bleibt sie geschlossen.

Von Antje Bismark

Auf Feldern von Anne und Hinrich Grundstedt aus Hülptingsen wachsen Sonnenblumen statt Getreide. Bienen, Falter und Hummeln finden Nahrung – und Hasen und Hamster einen Rückzugsraum. Dieser Idee will nun die Bingo-Umweltstiftung mit einem eigenen Projekt folgen.

30.07.2019

In der Gemeinde Uetze organisieren alle neun Ortsteile ein neuntägiges Kulturfest. Für jedes Dorf gibt es einen Tag: Die Dedenhäuser planen Aktionen, die den Fluss Fuhse in den Mittelpunkt stellen.

30.07.2019

Ein ABC-Alarm an der Lohberger Straße in Burgdorf-Hülptingsen hat am Dienstagmittag zu einem Großeinsatz der freiwilligen Feuerwehren aus dem Stadtgebiet geführt.

30.07.2019