Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Backen mit Herz für den guten Zweck
Region Barsinghausen Nachrichten Backen mit Herz für den guten Zweck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 25.09.2018
Hendrik Mordfeld teilt den Jugendlichen den Teig ein. Quelle: Stephan Hartung
Anzeige
Barsinghausen

 Von dem Essen die Hände waschen! Diese Regel gilt natürlich auch dann, wenn man Lebensmittel herstellen möchte. Bevor es also los geht und die Vorkonfirmanden mit Hendrik Mordfeld in der Backstube von Hünerberg Brote backen, bittet der Bäckermeister die Jugendlichen an die Waschbecken. Das alles aus einem Grund: In Barsinghausen gibt es derzeit viel Engagement für die Aktion „5000 Brote“. Der Erlös geht an mehrere Projekte für „Brot für die Welt“.

Und während die Vorkonfirmanden, für die im Mai 2020 die große Feier ansteht, noch zu Wasser und Seife griffen, holte Mordfeld den Teig hervor. Insgesamt 45 Kilogramm. „Ich habe da mal was vorbereitet.“ Die Jugendlichen durften ihre Brote nach eigenen Vorstellungen formen und verzieren, während Mordfeld den Ofen vorwärmte. 290 Grad. 30 Minuten später waren die Brote fertig. Als Herz, als Kasten oder klassisch rund.

Anzeige

In der vergangenen Woche beteiligten sich auch die Vorkonfirmanden aus Langreder und Egestorf an der Aktion und stellten in der Backstube Sprengel in Langreder zahlreiche Brote her, am Tag danach erfolgte der Verkauf gegen eine Spende. Am kommenden Sonntag, 30. September, findet in der Mariengemeinde Barsinghausen im Anschluss an den Erntedankgottesdienst (ab 10 Uhr) der Brotverkauf statt. „Im Vorjahr haben wir rund 200 Euro an Spenden eingenommen und würden uns freuen, wenn wir wieder eine solche Summe erreichen würden“, sagt Uta Junglinger. Der Pastorin der Mariengemeinde ist aber auch wichtig zu betonen, „dass Herr Mordfeld uns wie schon in den vergangenen Jahren wieder toll unterstützt hat“.

Von Stephan Hartung