Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Streit in Flüchtlingsunterkunft: Bewohnerin bewirft Wachmann mit Aschenbecher
Region Barsinghausen Nachrichten

Streit in Flüchtlingsunterkunft in Barsinghausen: Bewohnerin bewirft Wachmann mit Aschenbecher

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:36 10.01.2021
Die Polizei ermittelt wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung. Quelle: imago/Eibner (Symbolbild)
Anzeige
Barsinghausen

In der Flüchtlingsunterkunft an der Max-Planck-Straße ist es am Sonnabend zu einem Streit zwischen einer Bewohnerin und einem Mitarbeiter der Sicherheitsfirma gekommen. Die Situation eskalierte – die Polizei musste eingreifen.

Im Verlauf der Streitigkeiten versuchte die 34-jährige Bewohnerin, den Mitarbeiter mit einem Aschenbecher aus Glas zu bewerfen. Sie traf hierbei jedoch nur die Fensterscheibe des Bürocontainers auf dem Gelände, wie die Polizei Barsinghausen mitteilte.

Anzeige

Es wurde ein Strafverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung gegen die Bewohnerin eingeleitet. Auch weitere Strafverfahren gegen die Frau wurden aufgenommen, weil sie laut Polizei in der Vergangenheit bereits Straftaten begangen hatte, die noch nicht angezeigt worden waren. Außerdem hat die Polizei eine Ordnungswidrigkeitsanzeige gegen die Frau eingeleitet, weil sie keinen Mund-Nasen-Schutz getragen hatte, der auf dem Gelände Pflicht ist. Die 34-Jährige wurde in eine andere Unterkunft umquartiert.

Von Lisa Malecha