Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kindergarten Mittendrin feiert seinen neuen Namen
Region Barsinghausen Nachrichten Kindergarten Mittendrin feiert seinen neuen Namen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:23 07.07.2019
Heike Tamkus präsentiert das Logoschild für den Kindergarten Mittendrin. Quelle: privat
Stemmen

Kindergarten Mittendrin – so heißt die vor rund einem Jahr wieder eröffnete Betreuungseinrichtung mit 50 Plätzen in Stemmen. Mit einem Sommerfest haben Kinder, Eltern und Betreuer die Namensgebung gefeiert. Außerdem stellte der Kindergarten sein neues Mittendrin-Logo vor: Zwei Strichmännchen tanzen unter einer gelben Sonne auf dem bunten Mittendrin-Schriftzug.

Kinder sammeln Ideen

Jungen und Mädchen aus dem Kindergarten (Kiga) haben bereits vor mehreren Wochen ihre Ideen für das Logo zusammengetragen. Aus den kindlichen Vorgaben gestaltete Designer André Menge schließlich das neue Erkennungszeichen für den Stemmer Kindergarten. Während des Sommerfestes hissten Kiga-Leiterin Claudia Gross und Mitarbeiterin Heike Tamkus eine Fahne mit dem farbenfrohen Mittendrin-Logo, außerdem schmückt ein Namensschild den Eingang zum Kindergarten.

Mitarbeiterin Heike Tamkus (von links) und Leiterin Claudia Gross hissen die Fahne mit dem neuen Kindergarten-Logo in Stemmen. Quelle: privat

Passend zum Sommerfestmotto „White Dinner“ hatten sich alle Gäste weiß gekleidet. Die Kinder trugen weiße Hemden, die Tische mit Speisen und Getränken waren weiß gedeckt. Barsinghausens Erster Stadtrat Thomas Wolf und Leiterin Gross begrüßten die Besucher. Als Überraschungsgast trug Clown Fussel mit seinen Späßen und Luftballontricks zur Unterhaltung bei.

Gebäude stand vier Jahre leer

Vier Jahre lang – von 2014 bis 2018 – stand das Kindergartengebäude an der Kantorstraße in Stemmen leer. Um weitere Betreuungsplätze für 50 Jungen und Mädchen zu schaffen, beschloss der Rat der Stadt Barsinghausen im Sommer 2017, den Kindergarten wieder in Betrieb zu nehmen.

Für eine Sanierung des Gebäudes und Neugestaltung der Außenanlage investierte die Stadt rund 118.000 Euro. Handwerker bauten neue Böden, Türen und Akustikdecken ein, installierten die Elektrik neu und strichen den Innenbereich mit frischer Farbe. Im Außenbereich ließ die Stadt neue Spielgeräte für die Kinder aufstellen.

Alles Wichtige aus Barsinghausen direkt per WhatsApp aufs Handy: Melden Sie sich jetzt kostenlos an

Sie wollen immer über das Wichtigste in Barsinghausen informiert werden? Oder haben Sie eine Frage? Dann fragen Sie Lisa! HAZ-Redakteurin Lisa Malecha kümmert sich und versorgt Sie so schnell es geht mit einer Antwort – direkt per WhatsApp auf ihr Handy. Öffnen Sie dazu ganz einfach diesen Link auf Ihrem Smartphone:

„Frag Lisa!“ Hier tippen und beim kostenlosen WhatsApp-Newsletter mitmachen.

Wer ist Lisa?

„Frag Lisa!“ ist der neue Service der HAZ für alle Menschen in Barsinghausen. Lisa Malecha ist HAZ-Reporterin in Barsinghausen, arbeitet täglich vor Ort und kennt sich in allen aktuellen Themen aus – und steht ab sofort in noch besserem Austausch mit allen Bewohnern der Stadt. Oder schicken Sie Lisa doch einfach eine Mail an lisa.malecha@haz.de

Von Frank Hermann

Autos umstelle und Stinkbomben zünden: „Wir haben dem Pastor ganz schön zugesetzt“, sagen die Männer und Frauen, die vor 50 Jahren in der Mariengemeinde konfirmiert wurden nun bei ihrem Jubiläum.

06.07.2019

Wer kennt leerstehende Gewerbeimmobilien? Die Wirtschaftsförderung der Stadt bittet alle Barsinghäuser, sie auf entsprechende Gebäude aufmerksam zu machen.

06.07.2019

Die Musical Company hat für drei Stunden beste Unterhaltung auf der Deister-Freilichtbühne in Barsinghausen gesorgt. 744 Zuschauer erlebten einen abwechslungsreichen Abend.

12.07.2019