Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Gymnasium setzt das Senegal-Projekt fort
Region Barsinghausen Nachrichten Gymnasium setzt das Senegal-Projekt fort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:39 29.03.2019
Sie bereiten sich auf die dritte Reise einer HAG-Gruppe in den Senegal vor: Emily Bleinroth (von links), Florentine Beese, Aaron Täger, Hannah Schwertner, Ronja Brunschön, Chiara Homeyer, Emma Jäck, Eva von Lachner und Liliann Fortmann. Es fehlt Merit Spieß. Quelle: Frank Hermann
Kirchdorf

Zehn Jugendliche aus dem elften Jahrgang des Hannah-Arendt-Gymnasiums (HAG) bereiten sich in diesen Tagen auf ein besonderes Reise-Abenteuer vor: Zusammen mit den beiden HAG-Lehrerinnen Susanne Stimpfle und Corinna Harms startet die Gruppe am Mittwoch, 3. April, zu einer zehntägigen Studienreise in den Senegal. Damit pflegt das Gymnasium seine Verbindungen zu Schulprojekten in dem westafrikanischen Land.

Vor zwei Jahren bereiste zum ersten Mal eine Schüler- und Lehrergruppe den Senegal mit Besuchen in abgelegenen Buschschulen sowie in weiteren Schulen in der Stadt Salémata. Bei den Buschschulen handelt es sich um ein Schülerhilfeprojekt der gebürtigen Barsinghäuserin Ute Gierczynski-Bocandé, die seit vielen Jahren im Senegal lebt – und den Austausch des Hannah-Arendt-Gymnasiums mit den Schulen im Senegal unterstützt.

Nach einem zweiten HAG-Besuch vor einem Jahr setzt nun eine dritte Gruppe den Austausch fort. „Wir wollen das Senegalprojekt dauerhaft an unserer Schule etablieren. Mittlerweile steht fest, dass die ehemalige Haiti-AG in die neue Senegal-AG aufgeht“, erläutert Corinna Harms. Für beide Arbeitsgemeinschaften gelte das Motto: Schule hilft Schule.

Auf dem Reiseprogramm stehen jetzt erneut die Buschschulen in der abgelegenen Provinz Bassariland, wo die Kinder unter einfachsten Verhältnissen lernen. „Außerdem halten wir Kontakt zu den Deutschlernern aus dem Internat in Salémata“, kündigt Susanne Stimpfle an. Auch dort bestehe ein großes Interesse an einem intensiven Austausch. Informieren will sich die Gruppe zudem über eine Ausbildungswerkstatt in der Stadt Thiès, dem Wohnort von Ute Gierczynski-Bocandé.

Auf viele neue Erfahrungen freuen sich die HAG-Jugendlichen, die an der zehntägigen Reise in eine fremde Welt teilnehmen. „Bei mir sind bislang die Vorfreude und die Neugier deutlich größer als die Nervosität und Anspannung. Allerdings wirkt die ganze Sache auf mich im Vorfeld auch noch etwas unreal“, erläutert Aaron Täger.

Für die Jugendlichen sei es schon eine nahezu einmalige Chance, im Senegal einer ganz anderen Lebensart und Mentalität zu begegnen. „Zu unseren Zielen gehört es, Horizonte zu öffnen und neue Wege aufzuzeigen“, betont Susanne Stimpfle, die zusammen mit Corinna Harms zu den Initiatorinnen dieses Projektes gehört.

Alles Wichtige aus Barsinghausen direkt per WhatsApp aufs Handy: Melden Sie sich jetzt kostenlos an

Sie wollen immer über das Wichtigste in Barsinghausen informiert werden? Oder haben Sie eine Frage? Dann fragen Sie Lisa! HAZ-Redakteurin Lisa Malecha kümmert sich und versorgt Sie so schnell es geht mit einer Antwort – direkt per WhatsApp auf ihr Handy. Öffnen Sie dazu ganz einfach diesen Link auf Ihrem Smartphone:

„Frag Lisa!“ Hier tippen und beim kostenlosen WhatsApp-Newsletter mitmachen.

Wer ist Lisa?

„Frag Lisa!“ ist der neue Service der HAZ für alle Menschen in Barsinghausen. Lisa Malecha ist HAZ-Reporterin in Barsinghausen, arbeitet täglich vor Ort und kennt sich in allen aktuellen Themen aus – und steht ab sofort in noch besserem Austausch mit allen Bewohnern der Stadt. Oder schicken Sie Lisa doch einfach eine Mail an lisa.malecha@haz.de

Von Frank Hermann

Roland Zießenis hört als Verwaltungsratsvorsitzender der Stadtsparkasse Barsinghausen auf. Sein Nachfolger wird am Donnerstag vom Rat der Stadt gewählt.

29.03.2019

Bahn und Region Hannover bauen den Bahnsteig 2 am Bahnhof neu. Drei neue Rampen sollen Rollstuhlfahrern den Zugang zum Bahnsteig ab 2021 erleichtern.

29.03.2019

Calenberger Cultour und Co. setzt die Konzertreihe Calenberger Classics im Konventsaal des Klosters am Sonntag, 7. April, um 17 Uhr fort. Karten gibt es in allen HAZ-Ticketshops.

29.03.2019