Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kunstverein zeigt Bronzeskulpturen von Waldemar Otto
Region Barsinghausen Nachrichten Kunstverein zeigt Bronzeskulpturen von Waldemar Otto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 27.05.2018
23 Bronzeskulpturen von Waldemar Otto sind bis zum 12. August im Garten der Familie Pristin in Groß Munzel zu sehen. Quelle: Privat
Groß Munzel

Der Kunstverein Barsinghausen lädt für Freitag, 25. Mai, zur Eröffnung einer Skulpturenausstellung mit Werken des Worpsweder Künstlers Waldemar Otto ein. Schauplatz der Ausstellung ist der großzügige Garten der Familie Pristin in Groß Munzel, Auf dem Damm 8. Mit der Ausstellung eröffnet der Kunstverein die neue Reihe „Kunst im Garten“. Die Kooperation mit den Gartenbesitzern Aleksandra und Hans Pristin ermögliche ein Format der Präsentation, das sowohl für Freunde der Gartenkunst wie auch der Bildenden Kunst das Spektrum der Betrachtung erweitere, teilt der Kunstverein mit. Der 4500 Quadratmeter große Staudengarten der Pristins stehe in der Tradition der uralten Gartenkunst, „die kultivierend und ordnend die Schönheit der Natur vollständig zur Entfaltung bringen sucht“.

Waldemar Otto gilt seit Jahrzehnten als einer der renommiertesten Vertreter der figurativen Plastik in Deutschland. Die Werke des 89-Jährigen sind in vielen Museums- und Privatsammlungen vertreten. Auch im öffentlichen Raum stehen Ottos Skulpturen an prominenten Orten, unter anderem in Hamburg, Bremen, Rostock, Bremerhaven, Duisburg und in seinem Heimatort Worpswede.

Für die Ausstellung in Groß Munzel haben die Ausstellungsmacher 23 Bronzeskulpturen mit Motiven des menschlichen Selbstbildes ausgewählt. Die Ausstellung ist bis zum 12. August täglich geöffnet nach telefonischer Anmeldung unter (05105) 2368. Die Vernissage beginnt am Freitag um 18 Uhr. Eine Einführung gibt der ehemalige Direktor des Sprengel-Museums Hannover, Prof. Ulrich Krempel. Musikalisch begleitet wird die Ausstellungseröffnung vom Magenta-Brass-Quintett aus Hannover. Waldemar Otto wird bei der Vernissage anwesend sein.

Von Andreas Kannegießer

Das gesamte städtebauliche Sanierungsgebiet „Soziale Stadt“ rund um die Goethestraße soll zum verkehrsberuhigten Bereich werden. Die Verwaltung plant einen barrierefreien Umbau aller Straßenzüge.

26.05.2018

In Großgoltern ist es am Mittwoch zu einem Auffahrunfall zwischen einem Linienbus und einem Lastwagen gekommen. Die Busfahrerin hatte offenbar das Stauende übersehen. Verletzt wurde niemand.

26.05.2018
Nachrichten Wichtringhausen/Nordgoltern - Neue Sperrung auf der Bundesstraße 65

Wegen der Sperrungen auf der Bundesstraße 65 in Wichtringhausen und in Nordgoltern im Rahmen der Fahrbahnsanierung müssen die Regiobus-Linien 530 und 533 auf Umleitungsstrecken fahren.

26.05.2018