Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Weihnachtliche Krimi-Lesung mit Thorsten Sueße
Region Barsinghausen Nachrichten Weihnachtliche Krimi-Lesung mit Thorsten Sueße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:53 28.11.2018
Thorsten Sueße liest in Egestorf seine neue Kurzgeschichte vor. Quelle: Andreas Zimmer (Archiv)
Anzeige
Egestorf

Der Arnumer Autor Thorsten Sueße hat eine Geschichte für die gerade im CW Niemeyer Verlag erschienene Weihnachtskrimi-Anthologie „Tannenblut“ geschrieben. An dem Buch haben sich Autoren aus ganz Deutschland beteiligt. Die von Sueße verfasste Psychothriller-Novelle ist die längste Geschichte des Buchs und trägt den Titel „Stille Nacht, tödliche Nacht“. Diese Geschichte liest er nun gleich zwei Mal im Gasthaus Söhle vor.

Wie bereits in vorherigen Geschichten des Arnumers, steht die Figur Mark Seifert, Leiter des Sozialpsychiatrischen Dienstes der Region Hannover, im Mittelpunkt. Die Psychothriller-Novelle handelt von Maike Rottmann, Geschäftsführerin von zwei Autohäusern in der Landeshauptstadt Hannover, die wiederholt behauptet, dass ihr jemand nach dem Leben trachtet. Ihr Ehemann und ihre beste Freundin halten Maike für überdreht und paranoid. Doch dann geschieht wirklich ein Mord und ruft Seifert auf den Plan. Denn der Leiter des Sozialpsychiatrischen Dienstes wird in den dramatischen Fall verwickelt.

Anzeige

Sueße ist der Leiter des Sozialpsychiatrischen Dienstes der Region Hannover und hat sich beim Schreiben seiner Kriminalromane „Toter Lehrer, guter Lehrer“, „Die Tote und der Psychiater“ und „Schöne Frau, tote Frau“ an seinem eigenen Arbeitsalltag, geprägt durch eine regelmäßige Zusammenarbeit mit der Polizei Hannover, orientiert. „Kurioserweise habe ich diese winterliche Geschichte allerdings im Sommer bei 30 Grad Hitze geschrieben“, sagt Sueße, der neben seinen Krimis auch ein Theaterstück und betätigt sich selbst als Schauspieler.

Zwei Vorlesungen sind für Sonnabend, 8. Dezember, geplant. Die erste beginnt um 17, die zweite um 20 Uhr im Gasthaus Söhle, Nienstedter Straße 6. Der Eintritt kostet 8 Euro. Anmeldungen sind bei Martin Spier unter Telefon (0152) 57 67 37 91 oder per Mail an martin_spier@web.de möglich.

Von Lisa Malecha