Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Neuer Sommerferienpass mit 205 Angeboten
Region Barsinghausen Nachrichten Neuer Sommerferienpass mit 205 Angeboten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 27.05.2018
Stadtsprecher Andreas Schröter (links) und Jugendpfleger Björn Wende stellen den neuen Ferienpass für den Sommer 2018 vor. Quelle: Frank Hermann
Barsinghausen

In Kooperation mit vielen Vereinen, Verbänden, Firmen und ehrenamtlichen Helfern hat das Kinder- und Jugendbüro einen Sommerferienpass mit 205 Freizeit- und Betreuungsangeboten zusammengestellt. Bei der Platzvergabe setzt die Stadtjugendpflege erneut auf ein Online-Buchungssystem. Anmeldungen sind ab Dienstag, 29. Mai, 9 Uhr, möglich.

Zum zweiten Mal nach der Premiere im Vorjahr können Eltern und Kinder ihre Wunschplätze im Ferienpass nach einer kurzen Registrierung auf der Internetseite www.ferienpass-barsinghausen.de direkt online buchen -- ohne Losverfahren oder Wartezeit. Nach Angaben von Stadtjugendpfleger Björn Wende haben sich diese Online-Anmeldungen bewährt.

„Auf diese Weise lässt sich mit wenigen Klicks ein ganz persönliches Ferienprogramm zusammenstellen und per Geldüberweisung sofort verbindlich buchen. So können Kinder und Eltern ihre Sommerferien frühzeitig planen“, erläutert Wende.

Für Familien ohne Internetzugang bestehe die Möglichkeit zu Anmeldungen ab 29. Mai direkt im Kinder- und Jugendbüro -- entweder per Telefon unter (05105) 7742334 oder persönlich im Rathaus II am Deisterplatz, Zimmer 210.

Im Kalenderformat bietet der Sommerferienpass 2018 für den Zeitraum vom 28. Juni bis zum 8. August einen Überblick über alle 205 Angebote. Dazu gehören auch die Ferienbetreuungen für Grundschüler in der Ernst-Reuter- und der Adolf-Grimme-Schule sowie das Feriencamp in Groß Munzel, die Kinderkiste für Drei- bis Sechsjährige und die Feriensportwochen (Fespowo).

„Wir können somit eine verlässliche, lückenlose und abwechslungsreiche Betreuung von Grundschulkindern in der Sommerferien ermöglichen“, sagt Björn Wende. Hinzu kommen viele verschiedene Freizeitangebote. Dazu gehören als Neuheiten unter anderem Bauchtanz, Henna-Tattoos sowie Besuche des Flughafens Hannover-Langenhagen und der Neon-Minigolfanlage in Hannover.

Etliche Angebote im Ferienpass organisiert das Kinder- und Jugendbüro in Zusammenarbeit mit Vereinen und Verbänden -- zum Beispiel mit dem Backhaus Barrigsen, mit der Feuerwehr, mit dem Tennisclub Rot-Weiß und mit dem Calenberger-Canoe-Club. „Allerdings kommen nur ganz selten neue Vereine hinzu, um den Ferienpass als Chance für die eigene Nachwuchswerbung zu nutzen“, bedauert Wende.

Der Sommerferienpass wurde als Kalenderübersicht an alle Kindertagesstätten und an den Schulen in den Klassenstufen eins bis acht verteilt. Weitere Exemplare liegen in den Rathäusern, in den Jugendeinrichtungen sowie im Bürgerbüro aus.

Auskünfte gibt es zudem auf der Internetseite www.ferienpass-barsinghausen.de.

Von Frank Hermann

Bronzeskulpturen des Worpsweder Künstlers Waldemar Otto präsentiert der Kunstverein Barsinghausen in der ersten Ausstellung der neuen Reihe „Kunst im Garten“. Am Freitag, 25. Mai, ist Eröffnung.

27.05.2018

Das gesamte städtebauliche Sanierungsgebiet „Soziale Stadt“ rund um die Goethestraße soll zum verkehrsberuhigten Bereich werden. Die Verwaltung plant einen barrierefreien Umbau aller Straßenzüge.

26.05.2018

In Großgoltern ist es am Mittwoch zu einem Auffahrunfall zwischen einem Linienbus und einem Lastwagen gekommen. Die Busfahrerin hatte offenbar das Stauende übersehen. Verletzt wurde niemand.

26.05.2018