Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Mosaikbank soll zum Anziehungspunkt werden
Region Barsinghausen Nachrichten Mosaikbank soll zum Anziehungspunkt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:38 27.05.2018
Frank Plorin von der Kunstschule Noa Noa (rechts) arbeitet gemeinsam mit Helfern von der Jugendwerkstatt Labora an der Ruhebank in der Bahnhofstraße. Quelle: B. Rasche
Barsinghausen

Die Bahnhofstraße wird um eine künstlerisch gestaltete Attraktion reicher: Auf dem westlichen Gehweg zwischen den Einmündungen Volkers Hof und Schmiedekampstraße haben in dieser Woche die Bauarbeiten für eine massive, mit bunten Mosaiken versehene Ruhebank begonnen. Das integrative Projekt wird von der Kunstschule Noa Noa in Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft Eltern Behinderter und der Jugendwerkstatt Labora umgesetzt. Junge Behinderte und junge Menschen, die bei Labora für den Arbeitsmarkt qualifiziert werden, arbeiten gemeinsam mit Noa Noa-Künstlern in den nächsten Wochen an der Bank.

Auf einer massiven Betonplatte wird zunächst in sogenannter Schalformbauweise die Bank aus Beton, Steinen und Putz modelliert. Dann schlägt die Stunde der Projektteilnehmer: „In Kleingruppen kleben sie die Mosaiksteine auf“, erläutert Noa Noa-Schulleiter Frank Plorin. Dabei werden verschiedene, zuvor entwickelte Muster eingearbeitet. Die Grundfarbe der Bank werde mintgrün sein, kündigt Plorin an. „Wir hoffen, dass Mitte Juni alles fertig ist.“

Die Gesamtkosten für das Projekt beziffern die Noa Noa-Verantwortlichen auf rund 6500 Euro. Finanziert wird das Vorhaben unter anderem mit Zuschüssen der Aktion Mensch, der Concordia-Stiftung und der Meravis-Stiftung.

Von Andreas Kannegießer

Mehr als 200 Freizeit- und Betreuungsangebote für Kinder und Jugendliche stehen im neuen Sommerferienpass der Stadtjugendpflege zur Auswahl bereit. Buchungen sind ab Dienstag, 29. Mai, möglich.

27.05.2018

Bronzeskulpturen des Worpsweder Künstlers Waldemar Otto präsentiert der Kunstverein Barsinghausen in der ersten Ausstellung der neuen Reihe „Kunst im Garten“. Am Freitag, 25. Mai, ist Eröffnung.

27.05.2018

Das gesamte städtebauliche Sanierungsgebiet „Soziale Stadt“ rund um die Goethestraße soll zum verkehrsberuhigten Bereich werden. Die Verwaltung plant einen barrierefreien Umbau aller Straßenzüge.

26.05.2018