Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ein neues Kunsterlebnis in der freien Natur
Region Barsinghausen Nachrichten Ein neues Kunsterlebnis in der freien Natur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:08 23.04.2019
Bäume, Hecken, Rhododendren, Sandsteine und zwei Teiche bilden die natürliche Kulisse für den Skulpturengarten von Lothar Feige in Leveste.
Bäume, Hecken, Rhododendren, Sandsteine und zwei Teiche bilden die natürliche Kulisse für den Skulpturengarten von Lothar Feige in Leveste. Quelle: Frank Hermann
Anzeige
Barsinghausen/Leveste

Auf der Suche nach einer Ausstellungsfläche für bildende Künstler geht der Kunstverein Barsinghausen in die Natur und nutzt einen großen Skulpturengarten in Leveste für die Präsentation verschiedener Eisenplastiken. Vorstandsmitglied Lothar Feige stellt seinen rund 4000 Quadratmeter großen Garten mit Blick auf den Gehrdener Berg für eine große Freiluft-Ausstellung zur Verfügung – mit Arbeiten der Stahlbildhauer Hannes Meinhard, Christoph Zdzuj, Michael Sielemann, Ralf Becker und von Lothar Feige selbst.

Bäume, Hecken, Rhododendren, Sandsteine und zwei Teichen bilden die natürliche Kulisse für den Skulpturengarten von Lothar Feige in Leveste. Quelle: Frank Hermann

Derzeit muss der Kunstverein noch auf einen geeigneten Ausstellungsraum verzichten. Frühestens im Spätsommer bietet die künftige Kulturfabrik Krawatte eine Option. Der Vereinsvorsitzende Carsten Hettwer hofft, im August die erste Ausstellung in der Krawatte eröffnen zu können.

Lothar Feige vom Kunstverein Barsinghausen stellt eigene Arbeiten sowie Eisenskulpturen weiterer Künstler in seinem parkähnlichen Garten in Leveste aus. Quelle: Frank Hermann

Bis dahin geht der Verein eine Kooperation mit Vorstandsmitglied Lothar Feige ein, der seinen privaten Skulpturengarten in Leveste für Publikum öffnet. Damit knüpft der Verein an die erfolgreichen Gartenausstellungen in Zusammenarbeit mit Familie Pristin aus Groß Munzel im Jahr 2018 an.

Bäume, Hecken, Rhododendren, Sandsteine und zwei Teichen bilden die natürliche Kulisse für den Skulpturengarten von Lothar Feige in Leveste. Quelle: Frank Hermann

Lothar Feige zeigt Werke der Stahlbildhauer Hannes Meinhard, Christoph Zdzuj, Michael Sielemann, Ralf Becker – und eigene Arbeiten. Als künstlerischer Schüler von Hannes Meinhard widmet sich Feige seit 1995 der Gestaltung von Plastiken und Skulpturen durch die Bearbeitung von Eisen. „Eisen ist eine wirkliche Herausforderung. Ich bin gefangen von der eigentümlichen Ästhetik und spüre die energiegeladene Ausstrahlung dieses Materials“, erläutert Feige, der sich unter anderem von Meinhard im Schweißen und Schmieden ausbilden ließ. Zudem belegt er ein dreijähriges Bildhauer-Basisstudium in Bonn.

Steinbildhauer lässt sich über die Schulter schauen

Steinbildhauer Helmut Jürjens lässt sich am Sonntag, 26. Mai, von 14 bis 18 Uhr im Skulpturengarten an der Osterstraße 38 in Leveste bei der Arbeit über die Schulter schauen. Besucher der Offenen Pforte könne sich einen praktischen Eindruck davon verschaffen, wie Jürjens seine Kunstwerke in Stein meißelt. Der Künstler lebt und arbeitet in Emden, eigens für die Offene Pforte kommt der Steinbildhauer nach Leveste.

Naturstein ist das bevorzugte Material von Jürjens – vom rauen norddeutschen Sandstein bis hin zum feinen italienischen Marmor. Je nach Größe und Material zieht sich die Arbeit an einer Skulptur über mehrere Wochen oder gar Monate hin. Dabei widmet sich der Künstler insbesondere der Darstellung des menschlichen Körpers.nn

Nahezu 30 große Kunstobjekte stehen im Levester Garten an der Osterstraße 38. Für diese Ausstellungsfläche unter freiem Himmel bilden zwei Teiche, große Bäume, Hecken, viele Rhododendren und Sandsteine die natürliche Kulisse. Hinzu kommen mehr als 150 kleinere Arbeiten in der Werkstatt und im Haus der Familie Feige. „Eisen betont das Grün in meinem Garten und spielt mit dem Rot der alten Backsteine in meinem Haus“, sagt der Levester.

Bäume, Hecken, Rhododendren, Sandsteine und zwei Teichen bilden die natürliche Kulisse für den Skulpturengarten von Lothar Feige in Leveste. Quelle: Frank Hermann

Bereits im Sommer 2018 beteiligten sich Astrid und Lother Feige mit ihrem 1984 angelegten und 2014 erweiterten Garten am Besichtigungsprogramm der Offenen Pforte in der Region Hannover. Für die Offene Pforte 2019 öffnet der Garten am 26. Mai und am 9. Juni jeweils von 14 bis 18 Uhr. Weitere Führungen durch die Ausstellung im Skulpturengarten sind nach Terminabsprache unter Telefon (05108) 3536 möglich.

Alles Wichtige aus Barsinghausen direkt per WhatsApp aufs Handy: Melden Sie sich jetzt kostenlos an

Sie wollen immer über das Wichtigste in Barsinghausen informiert werden? Oder haben Sie eine Frage? Dann fragen Sie Lisa! HAZ-Redakteurin Lisa Malecha kümmert sich und versorgt Sie so schnell es geht mit einer Antwort – direkt per WhatsApp auf ihr Handy. Öffnen Sie dazu ganz einfach diesen Link auf Ihrem Smartphone:

„Frag Lisa!“ Hier tippen und beim kostenlosen WhatsApp-Newsletter mitmachen.

Wer ist Lisa?

„Frag Lisa!“ ist der neue Service der HAZ für alle Menschen in Barsinghausen. Lisa Malecha ist HAZ-Reporterin in Barsinghausen, arbeitet täglich vor Ort und kennt sich in allen aktuellen Themen aus – und steht ab sofort in noch besserem Austausch mit allen Bewohnern der Stadt. Oder schicken Sie Lisa doch einfach eine Mail an lisa.malecha@haz.de

Von Frank Hermann