Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Barsinghausen setzt bei Gebäudesanierung in der Nordstadt auf Klimaschutz
Region Barsinghausen Nachrichten Barsinghausen setzt bei Gebäudesanierung in der Nordstadt auf Klimaschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 06.11.2019
Die Stadt Barsinghausen, niedersächsische Klimakommune des Jahres 2012, will mit energetischen Gebäudesanierungen in der Nordstadt den kommunalen Klimaschutz voranbringen. Quelle: Frank Hermann
Barsinghausen

Mehr als 800 Wohnhäuser aus den Dreißiger- bis Sechzigerjahren in Barsinghausens Nordstadt sind sanierungsbedürftig. Um energetische Gebäudesanierungen in dem Viertel zu fördern, will die Stadt nun ein Quartierskonzept auf den Weg bringen und damit gleichzeitig zum lokalen Klimaschutz beitragen.

Erste Ergebnisse für ein energetisches Quartierskonzept für die Nordstadt liegen jetzt vor. Zu den Kernpunkten dieses Konzeptes gehören praktische Anreize und Hilfestellungen. Dafür hat ein Planungsbüro nach einer Bestandsanalyse mehrere konkrete Vorschläge formuliert und im Bauausschuss vorgestellt. Dazu gehört zum Beispiel ein energieeffizientes Modellhaus als Vorzeigeprojekt für das Wohnquartier sowie ein Management zur Umsetzung der verschiedenen Sanierungskonzepte.

Mehr als 800 Häuser im Quartier

In der Barsinghäuser Nordstadt leben mehr als 3800 Einwohner in rund 750 Einfamilien- und 65 Mehrfamilienhäusern mit insgesamt etwa 620 Wohnungen. Viele dieser in die Jahre gekommenen Häuser weisen nach Einschätzung des Planungsbüros einen Sanierungsbedarf auf. Diesen gelte es zur Förderung des lokalen Klimaschutzes zu nutzen.

Denkbar sei als eine sogenannte Schlüsselmaßnahme insbesondere der Einsatz erneuerbarer Energien, etwa mithilfe von Fotovoltaikanlagen. Derzeit entfalle mit etwa 75 Prozent ein Großteil der Energieversorgung im gesamten Quartier auf Erdgas. Zu den weiteren Schlüsselmaßnahmen für ein Nordstadt-Konzept gehören die Schaffung altersgerechter Wohnformen für Menschen im Alter ab 65 Jahren. Viele Bewohner im Quartier gehörten dieser Generation an und sollten mithilfe neuer Wohnformen die Chance erhalten, ihre gewohnte Umgebung im Alter nicht verlassen zu müssen.

Neue Wohnformen für Senioren

Zu den Vorschlägen des Planungsbüros gehört unter anderem die Sanierung leer stehender Gewerbeflächen an der Siemensstraße sowie der Bau von barrierefreien Wohnungen mit dem Fokus auf energetische Effizienz und umweltfreundliche Mobilität. Wichtig seien ein Beratungs- und Begleitungsangebot der Stadt Barsinghausen für umzugswillige Hausbesitzer sowie für neue Bewohner im Quartier, die auf klimafreundliche Immobilien setzen.

Positive Effekte verspricht sich das Planungsbüro von einem Modellhaus: Dabei soll ein Einfamilienhaus zu einem Energie-Effizienzhaus mit modellhaften und übertragbaren Lösung als Vorzeigeobjekt für interessierte Hausbesitzer umgebaut werden. Zudem sei es wichtig, eine energetische Stadtsanierung mithilfe eines Sanierungsmanagements personell zu koordinieren – beispielsweise mit der Begleitung bei energetischen Sanierungen, bei der Förderung einer effizienten Energieversorgung und eines klima- und umweltverträglichen Verhaltens. Für dieses Management ließen sich Zuschüsse aus einem Förderprogramm der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) generieren.

SGB neu beleben?

Großen Zuspruch gab es bei den Mitgliedern im Bauausschuss insbesondere für die Anregung, ein energieeffizientes Vorzeigehaus mit Modellcharakter einzurichten. Auf diese Weise könnten sich Bauherren konkrete Anregungen für klimafreundliche Umbauten ihrer eigenen Immobilie holen. Ratsfrau Marlene Hunte-Grüne regte an, zur Schaffung solch eines Modellhauses die Stadtentwicklungsgesellschaft SGB neu zu beleben.

Weitere Fortschritte auf dem Weg zu einem energetischen Quartierskonzept für die Nordstadt erhofft sich die Stadtverwaltung nach Angaben von Baudirektor Alexander Wollny für das kommende Jahr: Ab Januar 2020 soll im Rathaus die Personalstelle eines Klimaschutzmanagers neu besetzt sein. Der bisherige Amtsinhaber Enrico Stöhr war im Frühjahr 2019 ins Rechnungsprüfungsamt gewechselt.

Lesen Sie auch:

Von Frank Hermann

Die Aktion Weihnachten im Schuhkarton ist eine der größten Spendensammlungen weltweit. Auch in diesem Jahr organisiert die Kirchdorfer Hoffnungsgemeinde die Sammlung für Barsinghausen.

06.11.2019

Sonne, Mond und Sterne: Im Herbst ist Hauptsaison für Laternenumzüge im Barsinghäuser Stadtgebiet. In der Kernstadt und in den Ortsteilen finden Laternenumzüge statt, mit und ohne musikalische Begleitung. Wir sagen Ihnen, wann und wo Sie Laterne gehen können.

06.11.2019

Am Volkstrauertag richten Städte und Gemeinden, Vereine und Initiativen Gedenkfeiern für die Gefallenen beider Weltkriege und die Opfer des Nationalsozialismus aus. Doch zu den Veranstaltungen gehen viele Einwohner nicht mehr hin. Die Barsinghäuser CDU will das nun ändern.

06.11.2019