Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Die Schreyhälse singen in der Konzertmuschel
Region Barsinghausen Nachrichten Die Schreyhälse singen in der Konzertmuschel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:49 27.06.2019
Haben sich schon eine große Fangemeinde ersungen: Die Schreyhälse vor der Thomaskirche Hohenbostel mit Günter Heinrichs (v. l.), Dieter Heisinger, Arno Schreyer, Peter Völkening und Jochen Priegnitz. Quelle: Foto: Frank Hermann
Anzeige
Barsinghausen

Sänger aus verschiedenen Barsinghäuser Chören haben im Jahr 2006 ein neues Vokalensemble gegründet, um sich einem anspruchsvollen und mehrstimmigen Chorgesang zu widmen. Arno Schreyer aus Hohenbostel übernahm die Chorleitung – daher rührt auch der Name „Die Schreyhälse“. Ihren nächsten öffentlichen Auftritt haben die derzeit fünf Sänger am Sonntag, 30. Juni, ab 15.45 Uhr in der Konzertmuschel des Kur- und Landschaftsparks Bad Münder. Der Eintritt ist frei.

Schlager und Evergreens

Zum Repertoire der Gruppe gehören viele bekannte Schlager und Evergreens, darunter auch Lieder der legendären Comedian Harmonists. Chorleiter Arno Schreyer schreibt zu den Stücken eigene Arrangements, singt und begleitet die Sänger auf dem Piano. Außerdem singen bei den Schreyhälsen die beiden Tenöre Dieter Heisinger und Günter Heinrichs sowie Peter Völkening (erster Bass) und Jochen Priegnitz (zweiter Bass).

Nach dem Auftritt am 30. Juni in Bad Münder plant der Chor eine weiteres Kurkonzert für den 6. Oktober in der Wandelhalle Bad Nenndorf. Eine große Fangemeinde haben sich „Die Schreyhälse“ auch dank vieler weihnachtlicher Arrangements bei ihren regelmäßigen Auftritten in der Adventszeit zugelegt. Solche Weihnachtskonzerte bereitet der Chor für dieses Jahr am 1. Dezember in der Heilig-Kreuz-Kirche Kirchdorf sowie für den 7. Dezember in der Klosterkirche Barsinghausen vor.

Neue Sänger, die sich anspruchsvolle Chormusik zutrauen und Spaß an Konzertauftritten vor Publikum haben, sind nach Angaben von Chorsprecher Jochen Priegnitz sehr willkommen. Interessenten können sich bei Jochen Priegnitz unter Telefon (0 51 05) 39 72 melden.

Von Frank Hermann