Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Die Orgel kann sogar Tierstimmen imitieren
Region Barsinghausen Nachrichten Die Orgel kann sogar Tierstimmen imitieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 18.02.2019
Anna Mey und Franziska Classen mit Felix (7) und Kim (5). Quelle: Heidi Rabenhorst
Barsinghausen

Tierisch vergnüglich ist es am Sonntagnachmittag in der katholischen St.-Barbara-Kirche beim „Karneval der Tiere“ zugegangenen. Erstmals hatte Kirchenmusiker Ulrich Behler, Organisator der Konzertreihe „Musik in St. Barbara“, zu einem Orgelkonzert für Kinder eingeladen. Und nach der gelungenen Premiere wird es sicherlich keine Eintagsfliege bleiben. Mehr als 30 Erwachsene und rund 20 Kinder waren der Einladung zu diesem außergewöhnlichen Konzert gefolgt, bei dem Franziska Classen aus Detmold an der Orgel die verschiedenen Tierstimmen lebendig werden ließ und Anna Mey aus Bielefeld die spannende und lustige Geschichte erzählte. Bis heute hat das Buch von Erich Kästner nichts von seiner Aktualität eingebüßt. Gebannt lauschten nicht nur die Kinder, wie die Tiere die Menschen mit außergewöhnlichen Mitteln zu Frieden und Gerechtigkeit verpflichten.

Franziska Classen lässt an der Orgel Tiere lebendig werden. Quelle: Heidi Rabenhorst

Anna Mey erzählte, wie Löwe Alois, Elefant Oskar und Giraffe Leopold das Verhalten der Menschen satt hatten und eine Konferenz aller Tiere einberiefen, nachdem die politischen Verhandlungen der Menschen wieder einmal ergebnislos gescheitert waren. „Wenn der blonde Löwe könnte, würde er sich schwarz ärgern über das Verhalten der Menschen. Wir werden die Welt schon in Ordnung bringen. Wir sind ja schließlich keine Menschen“, las sie.

Schnell werden Vertreter aller Tierarten eingeladen, und hier beweist sich die Orgel als Verwandlungskünstlerin: Jedem Tier gibt sie ein eigenes musikalisches Thema. Frösche klingen natürlich anders als die Schnecke Minna, Bären bewegen sich anders als Mäuse, und Kolibris zirpen. Und so schwirren die Einladungen zur Konferenz der Tiere um die Welt, und ein junger Regenwurm buddelt sich in die Erde, um den Tieren auf der anderen Seite der Weltkugel von der Konferenz im Hochhaus der Tiere zu erzählen. In der Orgelmusik ist das alles deutlich zu hören. So nimmt sie sogar als Eisenbahn schnelle Fahrt auf und unterbricht sich selbst mit lautem Weckerpiepsen.

Anna Mey und Franziska Classen mit Felix (7) und Leonie (8). Quelle: Heidi Rabenhorst

Am Ende des Konzertes zeigte der lang anhaltende Beifall der Besucher, dass das Erlebnis sowohl bei den kleinen wie auch den erwachsenen Besuchern einen besonderen Eindruck hinterlassen hat.

Anschließend waren dann noch alle Gäste eingeladen, um sich von Ulrich Behler erklären zu lassen, wie so ein Instrument überhaupt aussieht und funktioniert. "Mit der Orgel kann man Stimmungen erzeugen und Tierstimmen imitieren, so kann man die Kinder gut an das vielfältige Instrument heranführen", sagte er. "Mir hat am besten gefallen, dass jedes Tier einen eigenen Ton hatte", sagte der siebenjährige Felix, der genau wie die acht Jahre alte Leonie nach dem Konzert an der Orgel spielen durften. Nicht nur die jungen Besucher standen nach dem gut besuchten Konzert Schlange, um einen Blick hinter die Orgel zu werfen. Auch die Erwachsenen interessierten sich für das imposante Instrument. „Ich zeige ihnen unter anderem, wie der Klang erzeugt wird“, erklärte der Musiker.

Ulrich Behler erklärt nach dem Konzert, wie der Klang der Orgel erzeugt wird. Quelle: Heidi Rabenhorst

Das nächste Konzert aus der Reihe „Musik in St. Barbara“ anlässlich der 25-jährigen Orgelweihe findet am Sonntag, 3. März, ab 17 Uhr mit Mona Roszdestvenskyte statt.

Von Heidi Rabenhorst

Stadt will die Lücke in der Nahversorgung im Zentrum schließen: Die Pläne zum Bau eines Einkaufsmarkts an Volkers Hof sollen vorangetrieben werden.

18.02.2019

Die Coverband Silver Beatles lässt das legendäre Liverpooler Pop-Quartett am 2. März auf der Bühne im Kuba Event Barsinghausen wiederauferstehen.

18.02.2019

Der Kneipp-Verein hat den ehemaligen Vorsitzenden Rolf Drewes und dessen Stellvertreterin Margot Pehl zu neuen Ehrenmitgliedern ernannt. Zudem will der Verein weitere Angebote ins Programm aufnehmen.

18.02.2019