Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Der Feuerwehr Stemmen fehlt Nachwuchs
Region Barsinghausen Nachrichten Der Feuerwehr Stemmen fehlt Nachwuchs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 25.02.2019
Der stellvertretende Stadtbrandmeister Henning Schünhoff wirbt für die Gründung von Kinderfeuerwehren in allen 17 Barsinghäuser Ortsfeuerwehren. Quelle: Maike del Rio
Stemmen

Wie kann die Feuerwehr neue Mitglieder werben? Auf der Hauptversammlung der Ortsfeuerwehr Stemmen wurde klar, dass darauf eine Antwort zu finden auch in diesem Jahr der Schwerpunkt sein wird. Besonders im Jugendbereich sind vielfältige Aktionen geplant.

Waren Anfang 2018 noch sechs Jugendliche bei der Jugendfeuerwehr aktiv, hat sich ihre Zahl im Laufe des Jahres laut Jugendwart Rafael Schreek halbiert. Ein umfangreiches Maßnahmenpaket soll nun 2019, im 50-jährigen Jubiläumsjahr der Jugendfeuerwehr Stemmen, helfen, weitere Jugendliche im Alter von 10 bis 16 Jahren für die Jugendfeuerwehr anzuwerben. Die erneute Kooperation mit dem wiedereröffneten Kindergarten sowie ein Kinderkino am 24. März sollen den Anfang machen.

Soll Stemmen eine Kinderfeuerwehr bekommen?

Der stellvertretende Stadtbrandmeister Henning Schünhoff regte an, über die Schaffung einer Kinderfeuerwehr in Stemmen nachzudenken. „In Barsinghausen gibt es zehn Kinderfeuerwehren. Die restlichen 7 Ortswehren sollten über die Gründung nachdenken, um dem Trend der rückläufigen Mitgliederzahlen bei der Jugendfeuerwehr entgegen zu wirken“, sagte er.

Ortsbrandmeister Hagen Lücke gab bei der Versammlung zudem eine Übersicht zu Zahlen und Ereignissen des vergangenen Jahres. Alarmiert wurde das Ortskommando 2018 zu 7 Einsätzen, davon 5 Sturmschäden- und 2 Brandeinsätze. Die Zahl der Mitglieder weist eine leicht abnehmende Tendenz auf. Sie sank von 163 auf 157 Mitglieder, darunter 22 Aktive, was einen mehr ist als im Vorjahr.

Ehrungen und Beförderungen

Zudem wurden Stephan Eichenberg, Michael Griese und Sven Tietze für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt; Außerdem die anwesenden Mitglieder Ernst-August Reverey und Adolf Rieger für 50 Jahre, Detlef Bilges und Jochen Schaper für 40 Jahre sowie Karl-Heinz Napierski für 25 Jahre fördernde Mitgliedschaft. Befördert wurden Ortsbrandmeiste Hagen Lücke vom Oberlöschmeister zum Hauptlöschmeister und Christoph Seidel vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann.

Alles Wichtige aus Barsinghausen direkt per WhatsApp aufs Handy: Melden Sie sich jetzt kostenlos an

Sie wollen immer über das Wichtigste in Barsinghausen informiert werden? Oder haben Sie eine Frage? Dann fragen Sie Lisa! HAZ-Redakteurin Lisa Malecha kümmert sich und versorgt Sie so schnell es geht mit einer Antwort – direkt per WhatsApp auf ihr Handy. Öffnen Sie dazu ganz einfach diesen Link auf Ihrem Smartphone:

„Frag Lisa!“ Hier tippen und beim kostenlosen WhatsApp-Newsletter mitmachen.

Wer ist Lisa?

„Frag Lisa!“ ist der neue Service der HAZ für alle Menschen in Barsinghausen. Lisa Malecha ist HAZ-Reporterin in Barsinghausen, arbeitet täglich vor Ort und kennt sich in allen aktuellen Themen aus – und steht ab sofort in noch besserem Austausch mit allen Bewohnern der Stadt. Oder schicken Sie Lisa doch einfach eine Mail an lisa.malecha@haz.de

Von Maike del Rio

Bei fast schon frühlingshaften Temperaturen um die 15 Grad zieht es viele Menschen in Barsinghausen ins Freie. Wir haben mal gefragt, wo und wie sich die Sonne in der Stadt am besten genießen lässt.

25.02.2019

Aleida Assmann, Friedenspreisträgerin des Deutschen Buchhandels, hat auf Einladung des Barsinghäuser Historischen Colloquiums mit Zeitzeugen über die Erfahrungen der Flakhelfer-Generation diskutiert.

25.02.2019

Auf der Autobahn 2 zwischen Bad Nenndorf und Wunstorf-Kolenfeld ist ein Mensch bei einem schweren Unfall in seinem Fahrzeug eingeklemmt worden. Nach ersten Informationen war ein VW Crafter ins Heck eines Lastwagens geprallt und fing Feuer.

25.02.2019