Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Bert-Brecht-Schule verabschiedet zwölf Abgänger
Region Barsinghausen Nachrichten Bert-Brecht-Schule verabschiedet zwölf Abgänger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 27.06.2019
Die Bert-Brecht-Schule verabschiedet feierlich ihre Zehntklässler: Angie Duran (von links), Lisa Hüper, Celine Knop, Nadine Kraudelt, Franz Schlüter, Marc Undi, Tobias Watermann und Lena Weinberg. Quelle: Frank Hermann
Anzeige
Barsinghausen

Für zwölf Jugendliche aus der Bert-Brecht-Schule (BBS) beginnt nach den Sommerferien ein neuer Lebensabschnitt mit dem Start in die Berufsausbildung oder mit dem Wechsel auf eine Berufsbildende Schule. Die Schulabgänger haben während einer Entlassungsfeier mit vielen Gästen am Donnerstag ihre Abschlusszeugnisse erhalten: Sieben von acht Zehntklässlern verlassen die BBS mit dem Hauptschulabschluss, fünf weitere Jugendliche aus dem neunten und zehnten Jahrgang erhielten einen Förderschulabschluss.

Auf Berufsleben vorbereitet

„Ihr habt ein wichtiges Etappenziel in eurem Leben erreicht. Aber es geht weiter, und ihr steuert auf neue Ziele zu“, sagte die stellvertretende Schulleiterin Christine Braun zu den Abgängern. In der BBS haben sich die Jugendlichen laut Braun gut auf das Berufsleben vorbereitet – mit der Möglichkeit, entweder sofort einen Ausbildungsplatz oder eine weitere schulische Ausbildung anzustreben.

Anzeige

Zwei Zehntklässler mit Hauptschulabschluss beginnen im Sommer eine berufliche Ausbildung zum Bäcker bei einem Betrieb in Hannover sowie zum Garten- und Landschaftsbauer bei der Stadt Barsinghausen. Die weiteren Absolventen aus dem zehnten Jahrgang mit einem Hauptschulzeugnis wechseln nach den Ferien zunächst auf eine Berufsbildende Schule. Hinzu kommen fünf Jungen und Mädchen aus der neunten und zehnten Klasse mit Förderschulabschluss, die künftig den Berufsschulunterricht mit neuen Praxiserfahrungen in der Labora-Jugendwerkstatt kombinieren.

Stärken gezielt einsetzen

Klassenlehrerin Karin Schauppner rief die Entlassschüler dazu auf, ihre Stärken in verschiedenen Bereichen gezielt weiterzuentwickeln und einzusetzen, um somit mögliche Schwächen auszugleichen. „Seid stolz darauf, was ihr bislang geschafft habt. Hier in der Bert-Brecht-Schule seid ihr erwachsener und größer in vielerlei Hinsicht geworden“, betonte die Pädagogin.

Mitschüler aus den jüngeren Jahrgänger verabschiedeten die BBS-Abgänger mit musikalischen Beiträgen sowie mit selbst gebastelten Geschenken. Umgekehrt bedankten sich die Zehntklässler beim Kollegium und insbesondere bei den Klassenlehrerinnen Karin Schauppner und Christine Braun für die Begleitung während der Förderschuljahre.

Für das kommende Unterrichtsjahr 2019/2020 liegen nach Angaben der stellvertretenden Schulleiterin Christine Braun bereits elf Anmeldungen für Jungen und Mädchen vor, die nach den Sommerferien die neue fünfte BBS-Klasse besuchen wollen. Zudem gebe es Interessenten für einen Einstieg in den sechsten Jahrgang an der Förderschule Lernen.

Die Bert-Brecht-Schule nimmt weitere Anmeldungen entgegen unter Telefon (05105) 7743600 und per E-Mail an info@bert-brecht-schule.de.

Alles Wichtige aus Barsinghausen direkt per WhatsApp aufs Handy: Melden Sie sich jetzt kostenlos an

Sie wollen immer über das Wichtigste in Barsinghausen informiert werden? Oder haben Sie eine Frage? Dann fragen Sie Lisa! HAZ-Redakteurin Lisa Malecha kümmert sich und versorgt Sie so schnell es geht mit einer Antwort – direkt per WhatsApp auf ihr Handy. Öffnen Sie dazu ganz einfach diesen Link auf Ihrem Smartphone:

„Frag Lisa!“ Hier tippen und beim kostenlosen WhatsApp-Newsletter mitmachen.

Wer ist Lisa?

„Frag Lisa!“ ist der neue Service der HAZ für alle Menschen in Barsinghausen. Lisa Malecha ist HAZ-Reporterin in Barsinghausen, arbeitet täglich vor Ort und kennt sich in allen aktuellen Themen aus – und steht ab sofort in noch besserem Austausch mit allen Bewohnern der Stadt. Oder schicken Sie Lisa doch einfach eine Mail an lisa.malecha@haz.de

Von Frank Hermann