Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Autofahrer beschädigen Fußballplatz in Landringhausen
Region Barsinghausen Nachrichten Autofahrer beschädigen Fußballplatz in Landringhausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 27.02.2019
Unbekannte haben mit einem oder mehreren Autos den Sportplatz der SF Landringhausen befahren und diesen beschädigt. Quelle: Privat
Landringhausen

Zahlreiche Fußballvereine am Deisterrand in Barsinghausen haben Probleme mit Wildschweinen, die die Sportanlagen auf der Suche nach Nahrung umpflügen. Die Sportfreunde Landringhausen haben seit Jahresbeginn mit einem Problem zu kämpfen, das nicht auf vier Beinen, sondern auf vier Rädern daherkommt. Bereits zum zweiten Mal innerhalb von wenigen Wochen sind Unbekannte mit wenigstens einem Auto den Rasenplatz des Vereins gefahren und haben diesen beschädigt.

Bereits im Januar hatten die Altherrenfußballer der Sportfreunde die ersten Spuren auf ihrem Platz entdeckt. Zahlreiche Furchen in kreisrunder Form, die davon zeugten, dass der oder die Täter die freie Fläche genutzt hatten, um das schnelle Kurvenfahren, das sogenannte Driften, zu üben. Die Kicker hatten Anzeige gegen Unbekannt gestellt und anschließend mithilfe eines Munzeler Landwirts den Rasen repariert und gewalzt.

Fußballer wollen jetzt Kameras aufstellen

Doch in der vergangenen Woche suchten die Unbekannten den Platz, der nicht abgesperrt und für jeden frei zugänglich ist, ein zweites Mal heimgesucht. „Die haben diesmal bestimmt 50 bis 60 Kreise hinterlassen“, sagt der stellvertretende Spartenleiter Dennis Wolff. Spuren finden sich diesmal sogar auf einem Erdwall direkt hinter dem am nördlichen Ende stehenden Fußballtor. Wieder habe niemand der Anwohner, deren Häuser nur gut 100 Meter vom Sportplatz entfernt stehen, von den motorsportähnlichen Aktivitäten bemerkt. „Eigentlich ist es gewollt, dass der Platz frei zugänglich ist, doch jetzt müssen wir uns wohl etwas überlegen, so etwas zukünftig zu verhindern“, kündigt Wolff an. Bevor man jedoch einen Zaun oder eine andere Sperre für viel Geld aufstelle, wolle es die Sparte zunächst mit der Installation von mehreren Wildkameras versuchen. „Die sind günstig zu bekommen. Wir erhoffen uns davon eine gewisse Abschreckung“, erklärt der stellvertretende Spartenleiter.

Verein erstattet Anzeige gegen Unbekannt

Dank der aktuellen recht trockenen Bodenverhältnisse halten sich die Schäden diesmal im Rahmen. Die Mannschaften – die Altherrenkicker sowie einige Jugendmannschaften der Jugendspielgemeinschaft SG Groß Munzel/Landringhausen – können den Platz kurz vor Ende der Winterpause weiter nutzen. Trotzdem haben die Fußballer ein weiteres Mal Anzeige erstattet. Wolff bittet mögliche Zeugen, sich bei der Barsinghäuser Polizei unter der Telefonnummer (05105) 5230 zu melden.

Erst im vergangenen Jahr hatten die Sportfreunde Landringhausen ihren nicht mehr benötigten A-Platz geschlossen, der mittlerweile als Pferdeweide dient. Somit steht der Verein nur noch der jetzt wiederholt beschädigte Platz zur Verfügung.

Alles Wichtige aus Barsinghausen direkt per WhatsApp aufs Handy: Melden Sie sich jetzt kostenlos an

Sie wollen immer über das Wichtigste in Barsinghausen informiert werden? Oder haben Sie eine Frage? Dann fragen Sie Lisa! HAZ-Redakteurin Lisa Malecha kümmert sich und versorgt Sie so schnell es geht mit einer Antwort – direkt per WhatsApp auf ihr Handy. Öffnen Sie dazu ganz einfach diesen Link auf Ihrem Smartphone:

„Frag Lisa!“ Hier tippen und beim kostenlosen WhatsApp-Newsletter mitmachen.

Wer ist Lisa?

„Frag Lisa!“ ist der neue Service der HAZ für alle Menschen in Barsinghausen. Lisa Malecha ist HAZ-Reporterin in Barsinghausen, arbeitet täglich vor Ort und kennt sich in allen aktuellen Themen aus – und steht ab sofort in noch besserem Austausch mit allen Bewohnern der Stadt. Oder schicken Sie Lisa doch einfach eine Mail an lisa.malecha@haz.de

Von Mirko Haendel

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wachwechsel im CDU-Ortsverband Groß Munzel und Umgebung: Bernd-Konrad Bohrßen zieht sich nach fast 25 Jahren an der Spitze zurück, Jork-Wilbrand zur Horst ist neuer Vorsitzender.

26.02.2019

Nach rund 15 Jahren gibt Ingrid Rohde-Rademacher, Initiatorin des Mentor-Projekts in Barsinghausen und langjährige Vorsitzende des Vereins, ihre leitende Funktion bei den Leselernhelfern ab.

26.02.2019

„Wetterfest durch den März“ lautet das Motto der Aktion Samstag-Plus. Dazu laden die Macher des Stadtmarketingvereins Unser Barsinghausen für Sonnabend, 2. März, in die City ein.

01.03.2019