Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Oldtimertreffen: Organisatoren sind von Interesse überwältigt
Region Barsinghausen Nachrichten Oldtimertreffen: Organisatoren sind von Interesse überwältigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 08.07.2019
Das Oldtimertreffen am Café Im Schafstall ist gut besucht. Quelle: Stephan Hartung
Bantorf

Von dem Ansturm der Besuchern sind die Organisatoren völlig überrascht worden. „Wir hätten nicht mit dieser Masse an Autos und Menschen gerechnet“, sagte Ragnar Tiefenbach, Vorsitzender des Automobilclubs Wunstorf und Umgebung im ADAC. Zum ersten Mal hatte der Verein ein Oldtimertreffen am Café im Schafstall in Bantorf ausgerichtet. Über den kompletten Sonntag gesehen standen mehr als 100 Autos auf dem Gelände, laut Tiefenbach hatte der Verein zuvor mit der Hälfte kalkuliert.

Das Stelldichein der historischen Fahrzeuge reichte von US-amerikanischen Straßenkreuzern über englische Sportwagen bis hin zu deutschen und italienischen Modellen. Anhand der Kennzeichen wurde deutlich, dass die Teilnehmer aus einem weiten Umkreis kamen – aus den Landkreisen Hannover, Minden, Hildesheim, Göttingen und Schaumburg. „Und wir hatten sogar einen Teilnehmer aus Verden. Der konnte es kaum erwarten, und war mit seinem Fiat 1100 schon da, als wir gerade aufgemacht haben“, berichtete der Automobilclub-Chef.

Kontakte knüpfen für Reparaturen

Um was geht es für Teilnehmer und Besucher von Oldtimertreffen? Autos angucken, Fotos machen, Gespräche führen. Vor allem Kommunikation ist wichtig, um Kontakte zu knüpfen. „Für Reparaturen bekommt man oft die Ersatzteile nicht mehr. Daher ist es gut zu erfahren, wer einen Tipp hat und jemanden kennt“, sagte der Hannoveraner Thomas Ruthemann, der in seinem MGB GT nach Bantorf gekommen war. Ein echter Hingucker unter den Oldtimern war der Buick Super von Christian Dolle, das Fahrzeug ist Baujahr 1954. „Im Dezember steht sogar ein kleines Jubiläum an, dann habe ich das Auto 20 Jahre.“

Eine Erklärung für die unerwartet große Resonanz hatte Tiefenbach nicht parat. „Wir haben viel Reklame gemacht, außerdem spricht sich viel herum unter Freunden alter Autos. Offenbar haben solche Treffen hohe Stellenwerte und ziehen mehr Interessierte an, als wir dachten.“ Trotz der positiven Bilanz ist sich der Automobilclub-Vorsitzende nicht sicher, ob es in Bantorf eine Wiederholung im nächsten Jahr gibt. „Wir machen in Steinhude bereits im Mai und August Oldtimertreffen. Das kostet bei der Vorbereitung viel ehrenamtliche Arbeit, wir müssen schauen, ob wir die dreimal im Jahr leisten können.“

Von Stephan Hartung

Einen Segen für ihre bevorstehende Urlaubsreise haben sich nun 250 Kinder und Erwachsene geholt. Zuvor haben sie alle gemeinsam an der Klosterkirche gesungen und getanzt.

08.07.2019

Offene Pforte in Groß Munzel: Aleksandra Pristin hat Besuchern ihren Garten gezeigt. Und wer eine Führung über das Grundstück mitmacht, erfährt erst, wie viel Herzblut sie in ihren Garten steckt.

08.07.2019

In einem neuartigen Bildungsangebot unter dem Motto „Sprache und Kunst“ mit Unterricht und Rollenspiel haben zwölf geflüchteten Frauen aus Afghanistan, Syrien, der Türkei und Tschetschenien ihre deutschen Sprachkenntnisse verbessert.

08.07.2019