Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wissen Jeder zehnte Pilot hat Depressionen
Nachrichten Wissen Jeder zehnte Pilot hat Depressionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:47 17.12.2016
Laut einer aktuellen Harvard-Studie hat jeder zehnt Pilot Depressionen und Selbstmordgedanken. Quelle: dpa
Anzeige
Boston

1848 Flugkapitäne aus 50 Ländern hatten Angaben über ihr psychisches Wohlbefinden gemacht, 233 waren aufgrund ihrer Aussagen daraufhin von den Wissenschaftlern der Harvard-Universität als klinisch depressiv eingeschätzt worden (rund jeder Zehnte). Bei den US-Piloten war es sogar fast die Hälfte. 75 aller Befragten gab zu, in den letzten zwei Wochen vor der Untersuchung schon mal darueber nachgedacht zu haben, ihrem Leben ein Ende zu setzen (4,1 Prozent).

Die Studie war wenige Wochen nach dem Germanwings-Absturz mit 150 Toten begonnen worden. Den Beteiligten wurde Anonymität zugesagt. „Viele Piloten haben mit depressiven Stimmungen zu tun und es sieht so aus, als würden sie aus Angst um ihre Karriere nichts dagegen tun“, wird Mit-Autor Professor Joseph Allen in der US-Fachzeitschrift „Environmental Health“ zitiert.

Anzeige

Piloten stärker betroffen als Pilotinnen

„Vorsorge und fachliche Betreuung müssen verstärkt werden, denn wir haben es mit einer Berufsgruppe zu tun, die täglich für tausende Leben verantwortlich ist“, ergänzt Hauptautor Alex Wu.

Was die Studie auch ergab: Bei Piloten waren psychische Probleme weiter verbreitet als bei Pilotinnen.

Von RND/Dirk Sindermann

Wissen In der Schweiz ausgezeichnet - „Gebärde des Jahres“: Donald Trump
16.12.2016
15.12.2016
15.12.2016