Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wirtschaft Tui: Türkei auf dem Weg zu alten Rekorden
Nachrichten Wirtschaft Tui: Türkei auf dem Weg zu alten Rekorden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:40 05.06.2019
Zielorientiert: Tui-Manager Stefan Baumert (rechts) und Sprecher Martin Riecken. Quelle: Foto: Behrens
HANNOVER

Die aktuelle Sommersaison läuft nach anfänglichen Problemen gut für den Reisespezialisten Tui: Derzeit liegen die Buchungen auf dem Rekordniveau des Vorjahres, sagte Stefan Baumert, touristischer Geschäftsführer von Tui Deutschland, bei der Vorstellung des Winterprogramms am Mittwoch. In den ersten drei Monaten des Jahres hatte Tui noch ein Minus von drei Prozent bei den Buchungen verzeichnet.

Die Türkei sei dabei in der aktuellen Saison mit einem Buchungsplus von 40 Prozent auf dem Weg „zu alten Rekorden“, hieß es. Auch Marokko (plus 37 Prozent), Ägypten (plus 31 ) und Zypern (plus 19) konnten zweistellig zulegen. Spanien und Griechenland hingegen müssen ein einstelliges Buchungsminus hinnehmen.

Kunden wechseln bei Auswahl der Reiseziele zwischen den Kanälen

Mehr und mehr Buchungen werden mittlerweile Online abgewickelt – auch bei der Tui. Allerdings, so zeigen die Daten, nutzen 75 Prozent der Tui-Kunden bei der Auswahl ihres Reiseziels sowohl die Online-Plattform des Konzerns wie auch die Informationsmöglichkeit in Reisebüros. Sie wechseln also zwischen den Kanälen. Tui sei da in einer guten Position, weil man über die eigene Website und mehr als 8000 Reisebüros so viele Kontaktpunkte wie kein anderer anbieten könne. Für das „bestmögliche Kauferlebnis“ soll nun die Verzahnung der zwei Kanäle vorangetrieben werden. Und: Künftig soll die Plattform Tui.com der zentrale Marktplatz für alle Reiseangebote werden – so kann man künftig auf der Seite auch alle verfügbaren Flugverbindungen finden (bisher nur über tuifly.com) ebenso wie die Camper- und Mietwagenflotte. Auch führt man eine eigene Rundreise-Marke (Tui Tours) für Busreisen ein.

Für die kommende Wintersaison kündigte Tui eine Aufstockung der Flugkapazitäten nach Ägypten und auf die Kanarischen Inseln an. Die Kanaren werden auch um zwei Prozent günstiger, während Ägypten im Preis leicht anzieht.

Von Inken Hägermann

VW-Konzernboss Diess wollte bis zu 7000 Stellen in der Verwaltung abbauen. Nun hat man sich mit dem Betriebsrat geeinigt: Bis zu 4000 Jobs könnten wegen besserer IT entfallen – im Gegenzug entstehen 2000 neue.

05.06.2019

Faire Arbeitsbedingungen im Kfz-Handwerk zeichnet die IG Metall jetzt mit dem Qualitätssiegel „Autohaus Fair“ aus.

16.05.2019

Am Flughafen Hannover entsteht ein neues Büro- und Gewerbeviertel. Investor Gregor Baum entwickelt die Sky City.

19.05.2019