Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Zweite Selbstmordattentäterin von Moskau war offenbar Lehrerin
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Zweite Selbstmordattentäterin von Moskau war offenbar Lehrerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:45 04.04.2010
Nach dem Anschlag auf die Moskauer Metro ist offenbar die zweite Selbstmordattentäterin identifiziert. Quelle: dpa
Anzeige

Die „Nowaja Gaseta“ zitierte am Sonntag den Vater der mutmaßlichen Selbstmordattentäterin mit den Worten: „Meine Frau und ich haben sofort unsere Tochter Marjam erkannt.“ Der Mann namens Rasul Magomedow hatte ein im Internet verbreitetes Foto der Täterin zugeschickt bekommen. Magomedow sagte, seine Tochter Marjam Scharilowa sei am Tag vor den U-Bahn-Anschlägen am 29. März spurlos verschwunden.

Bei der anderen Selbstmordattentäterin soll es sich um die 17-jährige Witwe eines ermordeten Rebellen aus dem Nordkaukasus handeln, Dschennet Abdurachmanowa. Bei der Explosion der beiden Bomben in der Moskauer Metro kamen 39 Menschen ums Leben, 90 wurden verletzt.

Anzeige

ap