Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Waffenhändler Schreiber kurz vor Auslieferung
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Waffenhändler Schreiber kurz vor Auslieferung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:22 02.08.2009
Der Waffenhändler wird wohl nach Deutschland ausgelifert.
Der Waffenhändler wird wohl nach Deutschland ausgelifert. Quelle: ddp
Anzeige

Der letzte Widerspruch des Waffenhändlers Karlheinz Schreiber gegen eine Auslieferung nach Deutschland ist abgelehnt worden. Das teilte am Sonntag von ein Vertreter des kanadischen Justizministeriums im kanadischen Fernsehen mit. In Deutschland soll dem 75-Jährigen wegen Steuerflucht, Betrugs und Korruption der Prozess gemacht werden. Eine Auslieferung über Nacht wäre möglich.

Der letzte Einspruch Schreibers sei abgewiesen worden, sagte der Ministeriumssprecher Richard Kramer. Schreiber war am Sonntag in Toronto eingetroffen, um sich in Auslieferungshaft zu begeben. Die Anweisung dazu war ihm am Freitag ausgehändigt worden.

Schreiber gilt als Schlüsselfigur des Ende der 90er Jahre aufgedeckten CDU-Spendenskandals. In Deutschland soll ihm wegen Steuerflucht, Betrugs und Korruption der Prozess gemacht werden. Die Staatsanwaltschaft Augsburg ist Schreiber seit zehn Jahren auf den Fersen. Er war 1999 in Toronto festgenommen worden. Seitdem kämpfen seine Anwälte gegen eine Auslieferung.

afp