Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Überraschungsbesuch: Merkel bei Basketball-Spiel in Chemnitz
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Überraschungsbesuch: Merkel bei Basketball-Spiel in Chemnitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:05 03.03.2019
Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrem Besuch des Basketball-Zweitligisten Niners Chemnitz im November. Quelle: Kay Nietfeld/dpa
Anzeige
Berlin/Chemnitz

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat am Sonntag ein Spiel des Basketball-Zweitligisten Niners Chemnitz besucht. Das Bundespresseamt bestätigte am Sonntagabend den Besuch, der nicht angekündigt worden war. Zuvor hatte die Chemnitzer „Freie Presse“ darüber berichtet. Begleitet wurde Merkel bei der Begegnung der Niners gegen das Team von Ehingen Urspring von Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) und der Oberbürgermeisterin von Chemnitz, Barbara Ludwig (SPD).

Die Kanzlerin hatte dem Verein bereits im November einen Besuch abgestattet und sich mit Nachwuchsspielern getroffen. Merkel hatte am 16. November Chemnitz besucht, rund drei Monate nach einer tödlichen Messerattacke auf einen Deutschen. Die Bluttat hatte rechte Demonstrationen und fremdenfeindliche Übergriffe in der Stadt ausgelöst.

Anzeige

Lesen Sie hier: Was geschah wirklich in Chemnitz?

Von RND/dpa

Trotz des angekündigten Glyphosat-Ausstiegs hat das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit ein Mittel mit dem umstrittenen Pestizid zugelassen – zum Unmut der Grünen.

03.03.2019

Für einige liest es sich wie ein gutes Ende im Märchen: Die wackere Bundesumweltministerin ändert das Naturschutzgesetz, um Wölfe in Deutschland leichter schießen zu können. Dabei ist dieser Vorgang für eine Politikerin in diesem Amt wie ein schlechter Witz, kommentiert Thoralf Cleven.

03.03.2019

Der Wolf kehrt nach Deutschland zurück und löst damit Ängste und Probleme aus. Der Ruf nach Abschüssen wird lauter, nun werden die Pläne der Bundesumweltministerin dazu konkret. Ausgerechnet am Tag des Artenschutzes. Folgen jetzt Abschussmöglichkeiten für Biber und Otter?

03.03.2019