Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt UNO streicht fünf afghanische Taliban von Terrorliste
Nachrichten Politik Deutschland/Welt UNO streicht fünf afghanische Taliban von Terrorliste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 30.07.2010
Anzeige

Bei den übrigen von der Liste gestrichenen Männern handelte es sich demnach um Abdul Satar Paktin, Abdul Salam Saif sowie die zwei mittlerweile verstorbenen Taliban Abdul Samad Chaksar und Mohammed Islam Mohammadi.

Anfang Juli hatte eine afghanische „Friedensdschirga“ - eine traditionelle Versammlung, die Präsident Hamid Karsai einberufen hatte - verlangt, insgesamt 70 Namen zu streichen. Die UNO teilte später mit, sie prüfe die Streichung von zehn Taliban von der Terrorliste, die der UN-Sicherheitsrat erstellt hatte.

Die Streichung der Namen gehört zur Versöhnungspolitik der afghanischen Regierung. Sie will Taliban, die der Gewalt abschwören, die afghanische Verfassung anerkennen und keine Verbindungen zu Terroristen unterhalten, in die Gesellschaft einbinden. Die internationale Gemeinschaft legte für die Reintegration von Mitläufern der Taliban ein Programm im Umfang von rund 50 Millionen Euro auf.

afp