Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Timoschenko will Hungerstreik beenden
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Timoschenko will Hungerstreik beenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 08.05.2012
Foto: Die inhaftierte Julia Timoschenko will ihren Hungerstreik beenden.
Die inhaftierte Julia Timoschenko will ihren Hungerstreik beenden. Quelle: dpa
Anzeige
Kiew

Der Neurologe Lutz Harms von der Berliner Charité-Klinik werde ihre Mutter „aus dem Hungerstreik herausführen, was etwa zehn Tage bis zwei Wochen dauern wird“, sagte Jewgenija Timoschenko.

Harms werde auch den für diesen Mittwoch geplanten Transport der Ex-Regierungschefin aus dem Gefängnis in ein örtliches Krankenhaus begleiten und die 51-Jährige behandeln. Julia Timoschenko befindet sich nach eigenen Angaben seit dem 20. April im Hungerstreik.

„Meine Mutter sieht schlecht aus“, sagte Jewgenija Timoschenko. Sie sprach von einem „Ohnmachtszustand“ und niedriger Körpertemperatur. „Julia hat bis zu zehn Kilo Gewicht verloren.“ Die Politikerin leide unter einem „chronischen Schmerzsyndrom“, sagte Harms. „Das kann nicht mit Physiotherapie und ein paar Tabletten behandelt werden und wird nicht nur drei Tage dauern.“

dpa