Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Schweinegrippe: Keine längeren Ferien in NRW
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Schweinegrippe: Keine längeren Ferien in NRW
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 11.08.2009
Anzeige

Die Experten-Kommission des Landes habe einvernehmlich empfohlen, dass eine Verschiebung des am kommenden Montag vorgesehenen Schulstarts „nicht sinnvoll, nicht erfolgversprechend und unverhältnismäßig“ sei, erklärte Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Dienstag in Düsseldorf.

Laumann forderte zugleich, auf Hygienemaßnahmen in den Schulen zu achten. Diese seien nach wie vor der beste Schutz vor einer Ansteckung. Die Experten seien sich einig gewesen, dass Aufklärung und verbessertes Hygieneverhalten wie regelmäßiges Händewaschen, der Verzicht auf das gemeinsame Trinkgefäß, kein Anniesen und kein Anhusten hilfreich seien, um eine Ansteckung mit der Grippe zu vermeiden. Die Experten-Kommission aus Wissenschaftlern, Praktikern und Sachverständigen aus dem Öffentlichen Gesundheitsdienst berät die NRW-Landesregierung seit Ausbruch der neuen Influenza.

In Deutschland wurden nach Angaben des Robert-Koch-Instituts bis zum Montag 10.155 Fälle der Schweinegrippe registriert. Die meisten Fälle gibt es dabei mit 3716 in Nordrhein-Westfalen. afp