Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Sarkozy geht es nach Schwächeanfall wieder gut
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Sarkozy geht es nach Schwächeanfall wieder gut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:26 28.07.2009
Frankreichs Staatschef Nicolas Sarkozy beim Verlassen des Val-de-Grace-Krankenhauses. Quelle: Boris Horvat/afp
Anzeige

Es gehe ihm „sehr gut“, hieß es in der Mitteilung

Sarkozy hatte beim Dauerlauf auf dem Anwesen einen Schwächeanfall erlitten und war mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht worden. Er durfte am Montag wieder heimgehen und braucht nach Angaben des Elyséepalastes keine weitere Behandlung, sondern soll sich auf Anraten der Ärzte nur „einige Tage“ ausruhen. Der für seinen Tatendrang bekannte Präsident habe keinerlei Herzprobleme, hatte der Elysée betont.

Anzeige

Sarkozy war demnach am Sonntag in der Mittagshitze gelaufen, bis ihm vor Erschöpfung schwarz vor Augen geworden war. Nach Angaben eines Parteifreundes hält der hyperaktive 54-Jährige eine strenge Diät, um nicht zuzunehmen. Die Kabinettssitzung am Mittwoch ist die letzte vor der Sommerpause; am Wochenende will Sarkozy mit seiner Frau Carla für drei Wochen ans Mittelmeer fahren, wo die Familie des früheren Topmodels ein Anwesen hat.

afp