Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Rösler fordert ausreichend Impfstoff gegen die Schweinegrippe
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Rösler fordert ausreichend Impfstoff gegen die Schweinegrippe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 07.11.2009
Bundesgesundheitsminister Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP)
Bundesgesundheitsminister Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP)
Anzeige

„Wichtig ist jetzt, dass die Industrie den Impfstoff in ausreichender Menge zur Verfügung stellt“, sagte Rösler.

Rösler verwies darauf, dass es durch die Verbesserung des Produktionsverfahrens gelungen sei, die Ausbeute zu erhöhen. „Ich hoffe, dass die Industrie bald die avisierten Produktionsmengen liefern kann“, sagte Rösler. Dies werde die Situation in den Ländern bei der stufenweisen Impfung entspannen. „Dennoch bitte ich besonders diejenigen Menschen um Geduld, die in der Reihenfolge nach den Helfern und den Kranken an der Reihe sind“, sagte der FDP-Politiker.

Er warb um das Vertrauen der Bevölkerung beim Vorgehen gegen die Schweinegrippe. „Ich habe Verständnis, dass die Menschen durch die vielen, teils widersprüchlichen oder gar falschen öffentlichen Meinungsäußerungen verunsichert sind“, sagte Rösler. Deshalb bräuchten sie Informationen, denen sie vertrauen könnten, sagte der Gesundheitsminister und verwies darauf, dass es beim Robert Koch-Institut und beim Paul-Ehrlich-Institut zuverlässige Informationen rund ums Impfen gebe.

Für Mittwoch hat Rösler seine Länderkollegen zu einem Impfgipfel eingeladen. „Wir wollen gemeinsam für den bestmöglichen Schutz der Bevölkerung sorgen“, sagte der Bundesgesundheitsminister und verwies auf die enge Zusammenarbeit des Bundes mit den Ländern. „Die Länder haben die nötige Flexibilität, um auf regionale Besonderheiten reagieren zu können. Die Erfahrungen der einzelnen Länder mit dem Ablauf der Impfung sind wichtig“, sagte er.