Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Robert Gates fordert aufmerksame Überwachung der Stichwahl
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Robert Gates fordert aufmerksame Überwachung der Stichwahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:39 22.10.2009
Nach der von Betrugsvorwürfen überschatteten ersten Runde der Präsidentenwahl in Afghanistan  wollen die USA die Stichwahl streng überwachen.
Nach der von Betrugsvorwürfen überschatteten ersten Runde der Präsidentenwahl in Afghanistan wollen die USA die Stichwahl streng überwachen. Quelle: afp (Archiv)
Anzeige

Es müsse sichergestellt werden, dass es bei der für den 7. November angesetzten Stichwahl zwischen Amtsinhaber Hamid Karsai und Ex-Außenminister Abdullah Abdullah so wenig Probleme wie möglich gebe, um dem Sieger Legitimität zu geben, forderte Gates vor einem Treffen der NATO-Verteidigungsminister, die am Donnerstag und Freitag in Bratislava über Afghanistan beraten.

Die Organisation der Stichwahl in Afghanistan bringt erhebliche logistische Schwierigkeiten mit sich. Angesichts des hereinbrechenden Winters, der Gefahr durch Anschläge der radikalislamischen Taliban und Ernüchterung über die Betrugsvorwürfe rechnen Beobachter damit, dass noch weniger Wähler ihre Stimme abgeben als im ersten Durchgang. Zudem wird es vermutlich weniger internationale Beobachter geben. Nach Angaben des schwedischen Außenministers Carl Bildt wird es wegen der Kürze der Zeit womöglich nicht gelingen, wie in der ersten Runde 120 EU-Wahlbeobachter zusammenzubringen.

afp

Mehr zum Thema

Zwar haben die EU-Wahlbeobachter der Afghanistan-Wahl einen nach vorläufigen Erkenntnissen weitgehend guten Verlauf bescheinigt, zugleich aber häuften sich Beschwerden über Wahlbetrug.

22.08.2009

Vor der Bekanntgabe erster Teilergebnisse der Präsidentenwahl in Afghanistan hat sich die Spannung auf den Ausgang des Duells zwischen Amtsinhaber Hamid Karsai und Herausforderer Abdullah Abdullah erhöht. Der UN-Sondergesandte für Afghanistan Kai Eide forderte am Montag alle Beteiligten zu „Geduld“ auf.

24.08.2009

Nur einen Tag nach der Präsidentschaftswahl in Afghanistan haben sowohl Amtsinhaber Hamid Karsai als auch sein wichtigster Herausforderer Abdullah Abdullah den Sieg für sich beansprucht. Beide Lager beriefen sich am Freitag auf Informationen ihrer Mitarbeiter aus den Wahlbüros.

21.08.2009