Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Rekordschulden beschlossen - Bundestag billigt Etat
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Rekordschulden beschlossen - Bundestag billigt Etat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:58 19.03.2010
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU - 2.v.r.) bei der Schlussabstimmung über den Gesamtetat
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU - 2.v.r.) bei der Schlussabstimmung über den Gesamtetat Quelle: dpa
Anzeige

Die Rekordverschuldung des Bundes für dieses Jahr ist beschlossene Sache. Der Bundestag verabschiedete am Freitag in Berlin mit den Stimmen von Union und FDP den Haushalt für 2010. Er sieht mit 80,2 Milliarden Euro die höchste Neuverschuldung in der bundesdeutschen Geschichte vor. Sie ist doppelt so hoch wie der bisherige Schuldenrekord aus dem Jahr 1996. Die Kreditaufnahme könnte am Ende sogar auf bis zu 100 Milliarden Euro klettern, wenn Kosten aus dem Konjunkturpaket II und dem Bankenrettungsfonds zu Buche schlagen. Die Gesamtausgaben für 2010 belaufen sich auf gut 320 Milliarden Euro.

Union und FDP hatten die Rekord-Verschuldung unter Hinweis auf die Finanz- und Wirtschaftskrise verteidigt. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Wolfgang Schäuble (beide CDU) kündigten in der viertägigen Etatdebatte zugleich einen strikten Sparkurs ab 2011 an. Merkel hatte von einer „Herkulesaufgabe“ und „schwierigen Sparmaßnahmen“ gesprochen. Sie hält sich aber wie auch Schäuble bedeckt über mögliche Einschnitte. SPD, Linke und Grüne werfen der Koalition vor, die Bürger im Unklaren zu lassen und mit der Wahrheit erst nach der Wahl in Nordrhein-Westfalen Anfang Mai herauszurücken. Kritik am Berliner Haushaltskurs kommt auch von der EU-Kommission.

dpa

Mehr zum Thema

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat einen „ehrgeizigen“ Sparkurs angekündigt. „Wir werden die Schuldenbremse erfüllen müssen“, sagte Schäuble am Freitag im Bundestag kurz vor der Verabschiedung des Haushalts für 2010.

19.03.2010

Bei Schwarz-Gelb sitzt die Angst vor schlechten Umfragewerten und einer drohenden Niederlage bei der Wahl in Nordrhein-Westfalen offenbar tief. Lau Medienberichten wird nachgedacht, die Steuerreform vorzuziehen - und so beim Bürger zu punkten. Doch die Regierung dementiert.

18.03.2010

Scharfe Angriffe der Opposition haben am Mittwoch die Generaldebatte im Zug der Haushaltsberatungen im Bundestag geprägt. SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier warf der schwarz- gelben Koalition bei der Aussprache über den Etat des Kanzleramts völlige Konzeptionslosigkeit und innere Zerrüttung vor.

17.03.2010