Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Ramsauer warnt Union vor Fokussierung auf SPD
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Ramsauer warnt Union vor Fokussierung auf SPD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:34 05.07.2009
CSU-Landesgruppenchef Peter Ramsauer Quelle: Jörg Koch/ ddp
Anzeige

„Ich warne davor, sich im Wahlkampf zu sehr auf den sozialdemokratischen Torso zu stürzen - damit würde man die SPD eher aufwerten“, sagte Ramsauer in einem am Sonntag vorab veröffentlichten Interview der Zeitschrift „Super Illu“. Für die Union sei es wichtiger, das „eigene Profil als der Hort bürgerlicher Politik klar herauszustellen“.

Das absehbare Ende der großen Koalition löst in Ramsauer offenbar Erleichterung aus. Sollte bei der Bundestagswahl ein ähnliches Ergebnis wie vor vier Jahren zustande kommen, „täte ich mich extrem schwer, wieder Koalitionsverhandlungen mit der SPD zu führen“, sagte der CSU-Politiker. Der Vorrat an Gemeinsamkeiten mit der SPD sei „weitgehend erschöpft“.

Anzeige

Gleichwohl sieht der CSU-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl die vergangenen vier Jahre insgesamt in einem positiven Licht. Es sei „eine ganze Fülle von großen Projekten gut gelungen - auch wenn sich alle drei Partner dabei permanent in einem Kompromiss-Gefängnis gefühlt haben“.

Der große Rückhalt der Union in Umfragen hängt nach Ramsauers Ansicht „vor allem damit zusammen, dass die Kanzlerin als Garantin der Handlungsfähigkeit in der Krise betrachtet wird“. Die gleichzeitige „Misere der SPD“ sei hingegen das „Ergebnis eines jahrelangen Auszehrungsprozesses, der vor allem auf mangelnde Abgrenzung gegenüber der Linken zurückzuführen ist“.

ddp