Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Offenbar kein Ermittlungsverfahren gegen Afghanistan-Soldaten
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Offenbar kein Ermittlungsverfahren gegen Afghanistan-Soldaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:50 13.05.2009
090513-poli-soldat.jpg
Archivbild Quelle: Michael Kappeler/ddp
Anzeige

In einer Gefechtssituation seien solche Ermittlungen wenig ergiebig, hieß es den Angaben zufolge zur Begründung.

Bei dem Feuergefecht westlich der Stadt Kundus hatte es nach Angaben des Bundesverteidigungsministeriums 7 Tote und 14 Verletzte gegeben. Dabei seien mindestens zwei der Aufständischen von deutschen Soldaten getötet worden, die anderen seien von afghanischen Sicherheitskräften tödlich verletzt worden. Bei dem Vorfall wurden zum ersten Mal gegnerische Kräfte durch Bundeswehrsoldaten getötet. Insofern hat die Entscheidung Präzedenzcharakter. Die Staatsanwaltschaft Potsdam ist in dieser Frage zuständig, da das Einsatzführungskommando in der brandenburgischen Hauptstadt sitzt.

ddp