Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Neues System: Ab 8 Punkten ist der Lappen weg
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Neues System: Ab 8 Punkten ist der Lappen weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:47 09.02.2012
Ein Mitarbeiter des Verkehrszentralregisters in Flensburg zieht eine Akte aus dem Regal. Das Flensburger Punktesystem soll nach Plänen von Verkehrsminister Ramsauer völlig umgebaut werden.
Ein Mitarbeiter des Verkehrszentralregisters in Flensburg zieht eine Akte aus dem Regal. Das Flensburger Punktesystem soll nach Plänen von Verkehrsminister Ramsauer völlig umgebaut werden. Quelle: dpa
Anzeige
Flensburg

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) will die Flensburger Verkehrssünderkartei stark vereinfachen. Verkehrssünder sollen ihren Führerschein künftig schon bei 8 Punkten abgegeben müssen - bisher droht dieser Schritt erst bei 18 Punkten.

"Die Grenze von 18 auf 8 runter, das klingt drastisch, aber relativiert sich dadurch, dass wir die Punktezahlen auch verkürzen. Bei Vergehen, bei denen es bisher bis zu drei Punkte gab, gibt es in Zukunft nur noch einen", sagte Ramsauer am Donnerstag im ZDF-"Morgenmagazin".

Weitere Einzelheiten der bereits seit längerem diskutierten Reform will er allerdings erst Ende Februar bekanntgeben. Die "Bild"-Zeitung und die Zeitschrift "AutoBild" berichteten, "grobe" Verkehrsverstöße wie etwa zu schnelles Fahren sollten künftig generell nur noch mit einem Punkt bestraft werden statt wie bislang mit bis zu drei Punkten. "Schwere" Delikte wie das Fahren über eine rote Ampel sollen mit zwei Punkten geahndet werden statt drei bis sieben.

Zudem sollten die Einträge im Zenralregister künftig einzeln verjähren: Ein-Punkt-Delikte nach zwei und Zwei-Punkte-Delikte nach drei Jahren. Ramsauer sagte: "Ich will das einfacher, transparenter machen, handhabbarer halten. Jeder muss selbst mit dem System zurecht kommen, ohne dass er einen Experten zu Rate zieht." (dpa)