Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Mindestens 14 Tote bei Abstürzen von US-Hubschraubern
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Mindestens 14 Tote bei Abstürzen von US-Hubschraubern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:03 26.10.2009
US-Hubschrauber in der afghanischen Provinz Helmand.
US-Hubschrauber in der afghanischen Provinz Helmand. Quelle: afp/Archiv
Anzeige

Im Westen des Landes starben nach Angaben der NATO sieben US-Soldaten und drei US-Zivilisten, als ein Helikopter aus bislang ungeklärter Ursache abstürzte. Außerdem seien 14 afghanische Soldaten, elf US-Soldaten sowie ein Zivilist verletzt worden.

Zuvor waren beim Zusammenstoß zweier US-Hubschrauber im Süden Afghanistans vier US-Soldaten ums Leben gekommen. Die Helikopter der NATO-Truppe ISAF seien offenbar im Flug kollidiert, teilte die internationale Afghanistan-Truppe ISAF in Kabul mit. Zwei weitere Soldaten seien verletzt worden. Die NATO kündigte eine Untersuchung des Unglücks an, ging aber auch bei diesem Absturz nicht von einem feindlichen Angriff aus.

afp