Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Merkel gegen sofortige Krümmel-Schließung
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Merkel gegen sofortige Krümmel-Schließung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:47 10.07.2009
Quelle: Roland Magunia/ ddp
Anzeige

Wenn die Sicherheit des Betriebs gewährleistet und alle im Atomgesetz geregelten Voraussetzungen erfüllt seien, könne der Meiler nach Ansicht der Kanzlerin auch wieder ans Netz gehen, sagte Vize-Regierungssprecher Thomas Steg am Freitag vor Journalisten in Berlin. Zwischen Merkel und Steinmeier gebe es „in der Bewertung dieser konkreten Frage einen Unterschied“.

Auch für die Kanzlerin sei unstrittig, dass der Energiekonzern Vattenfall aufgrund der wiederholten Vorkommnisse in Krümmel an öffentlichem Vertrauen verloren habe, sagte Steg. Das Unternehmen sei „sicherlich gut beraten“ alles zu tun, „um dieses öffentliche Vertrauen zurückzugewinnen“.
Für das Atomgesetz sei aber nicht das Vertrauen der Öffentlichkeit, sondern die Zuverlässigkeit des Betreibers relevant. Dazu zähle auch die Qualifikation des Akw-Personals. Insofern sei für die Kanzlerin „völlig klar“, dass die Frage des Weiterbetriebs auf Grundlage der geltenden rechtlichen Bestimmungen zu entscheiden sei, sagte Steg. Steinmeier hatte am Donnerstag eine endgültige Stilllegung des Akw Krümmel als „Gebot der Vernunft“ bezeichnet.

Anzeige

Das Akw Krümmel nahe Hamburg ist aufgrund eines Transformator-Kurzschlusses sowie nach mehreren technischen Problemen seit Samstag abgeschaltet und soll laut Vattenfall vermutlich frühestens ab April wieder ans Netz gehen. Schon in den vergangenen zwei Jahren stand es wegen eines Trafo-Schadens still.

afp

Mehr zum Thema

Vier Tage nach dem jüngsten Störfall im deutschen Atomkraftwerk Krümmel hat die schwedische Atomaufsicht das dortige Akw Ringhals der Energiekonzerne Vattenfall und Eon unter verschärfte Beobachtung genommen.

08.07.2009

Die Bundesregierung hat eine Rückständigkeit von Atomkraftwerken älterer Bauart wie Krümmel oder Biblis eingeräumt.

08.07.2009

Nach den Störfällen im Atomkraftwerk Krümmel haben Politiker von SPD und Grünen sowie Umweltverbände die Stromkunden dazu aufgerufen, dem Betreiber Vattenfall den Rücken zu kehren.

07.07.2009