Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Kurioses Wechselspiel: Althaus gibt Amtsgeschäfte wieder kurz ab
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Kurioses Wechselspiel: Althaus gibt Amtsgeschäfte wieder kurz ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:31 10.09.2009
Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus (CDU)
Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus (CDU) Quelle: ddp
Anzeige

Der 51-Jährige habe sich ein paar Tage freigenommen, sagte Regierungssprecher Fried Dahmen am Donnerstag und bestätigte einen Bericht der „Thüringer Allgemeinen“ (Onlineausgabe). Vize-Regierungschefin Birgit Diezel (CDU) übernehme die Geschäfte. Zur Kabinettssitzung am kommenden Dienstag werde Althaus wieder im Amt sein.

Nach seinem Rücktritt vor einer Woche hatte sich Althaus zunächst nach Heiligenstadt zurückgezogen. In dieser Zeit wurde er nach Medienberichten von Diezel vertreten. Althaus bestritt diese Darstellung allerdings. Am Dienstag betonte er, das Amt geschäftsführend bis zum Antritt eines Nachfolgers weiter auszuüben. Dies schreibe die Thüringer Verfassung vor. Die Ankündigung hatte auch in den eigenen Reihen für Irritationen gesorgt.

ddp