Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Kohl will im Herbst wieder auftreten
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Kohl will im Herbst wieder auftreten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:36 03.04.2009
Altkanzler Helmut Kohl
Altkanzler Helmut Kohl Quelle: ddp
Anzeige

Kohl sagte der „Bild“-Zeitung (Freitagausgabe), die Feiern im Herbst seien „ein gutes Datum auch für mich persönlich, wieder in die Öffentlichkeit zurückzukehren.“

Zum Mauerfall vor 20 Jahren sagte Kohl, er empfinde tiefe Dankbarkeit und Freude, „dass ich das überhaupt erleben durfte, dass ich es mitgestalten durfte und - das wird ja oft vergessen - dass wir dies ohne Blutvergießen, ohne einen Schuss erreicht haben.“ Kohl würdigte zugleich die Rolle des damaligen US-Präsidenten George Bush senior und die des sowjetischen Staats- und Parteichefs Michail Gorbatschow. „George Bush war ein Glücksfall für uns. Ihm und der Weitsicht von Michail Gorbatschow, dass das Rad der Geschichte nicht zurückzudrehen war, verdanken wir den friedlichen Weg zur Wiedervereinigung.“

Kohl war im vergangenen Jahr in seinem Wohnhaus in Ludwigshafen schwer gestürzt. Nach einem mehrmonatigen Reha-Aufenthalt hält er sich der Zeitung zufolge seitdem mit seiner zweiten Frau Maike Kohl-Richter überwiegend in seiner Heimat Ludwigshafen auf. Von dort erledige er auch die tägliche Büroarbeit und empfange regelmäßig Freunde und politische Weggefährten. Seit dem Sturz hatte Kohl alle öffentlichen Termine abgelehnt. Am 8. Mai 2009 wird er mit dem Hanns-Martin-Schleyer-Preis geehrt. Sein Büro bestätigte der Zeitung, dass Kohl bei der Preisverleihung persönlich anwesend sein will.

Zu seinem Gesundheitszustand sagte Kohl: „Es geht mir Gott sei Dank - und das meine ich wörtlich - schon wieder viel besser. Ich bin noch nicht wieder ganz gesund, aber ich bin weiter optimistisch.“ Kohl ist am Freitag 79 Jahre alt geworden. Er sagte mit Blick auf den schweren Sturz, dies sei nicht irgendein kleiner Unfall gewesen. „Er war mit erheblichen Verletzungen verbunden. Es ist ein Wunder, dass ich das überlebt habe. Und so ist es heute mein schönstes Geschenk, dass ich diesen Geburtstag erlebe.“ Kohl fügte hinzu, das Laufen falle ihm noch schwer. „Ich wäre froh, wenn ich wieder ganz auf die Beine käme.“ ddp