Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Kaum Einschnitte beim Weihnachtsgeld
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Kaum Einschnitte beim Weihnachtsgeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:26 27.10.2009
Niedersächsische Firmen planen keine Einschnitte beim Weihnachtsgeld.
Niedersächsische Firmen planen keine Einschnitte beim Weihnachtsgeld.
Anzeige

Hannover. Große Konzerne wie TUI oder Continental zahlen die Sondervergütung in unveränderter Höhe aus. Bei Volkswagen gibt es in diesem Jahr sogar 21 Euro mehr als im Vorjahr. Meist ist die Zahlung des Weihnachtsgelds heute bei Großunternehmen in Tarifverträgen geregelt.

Die rund 90 000 tariflich beschäftigten Mitarbeiter von Volkswagen in den sechs deutschen Werken erhalten die sogenannte Mindestbonuszahlung, wie das Weihnachtsgeld bei Volkswagen heißt. Die Summe liegt in diesem Jahr nach Angaben eines Konzernsprechers bei 1261 Euro und damit wegen einer Tariferhöhung um 21 Euro höher als noch 2008.

Beim Automobilzulieferer Continental in Hannover richtet sich die Zahlung des Weihnachtsgelds nach dem Tarifvertrag, wie eine Unternehmenssprecherin mitteilte. Die Höhe liege zwischen 55 und 95 Prozent eines Monatsgehalts: „Leitende Angestellte und Obere Führungskräfte erhalten kein Weihnachtsgeld.“

Auch bei TUI gibt es die Sonderzahlung in unveränderter Höhe: „Wir zahlen wie im vergangenen Jahr 60 Prozent des Grundgehalts“ sagte eine Firmensprecherin. Rund 1600 Mitarbeiter von TUI Deutschland kämen in den Genuss des Weihnachtsgelds. Auch die Mitarbeiter des Oldenburger Fotodienstleisters CeWe Color müssen keine Einschnitte hinnehmen: „Wir zahlen das 13. Gehalt unverändert - trotz Krise“, sagte eine CeWe Color-Sprecherin.

Der Stahlkonzern Salzgitter AG kürzt das Weihnachtsgeld in diesem Jahr ebenfalls nicht. Die tariflich gebundenen Mitarbeiter bekommen nach Angaben eines Unternehmenssprecher wie in den Vorjahren 110 Prozent des normalen Monatsgehalts als Weihnachtsgeld ausgezahlt. Der größte deutsche Windkraftanlagenhersteller Enercon in Aurich will sich hingegen nicht zum Thema Weihnachtsgeld äußern. Die Höhe der Sonderzahlung sei jedes Jahr eine Überraschung für die Mitarbeiter, hieß es aus dem Unternehmen.

Nach einem Bericht der Rheinischen Post (Montagsausgabe) zahlen auch deutschlandweit viele Unternehmen das Weihnachtsgeld in unveränderter Form. Viele Konzerne spendierten in diesem Jahr sogar eine höhere Sonderzahlung als sonst. lni