Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Justiz ermittelt gegen Ex-Porsche-Chef Wiedeking
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Justiz ermittelt gegen Ex-Porsche-Chef Wiedeking
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 20.08.2009
Im Visier der Ermittler: Ex-Porsche-Chef Wendelin Wiedeking
Im Visier der Ermittler: Ex-Porsche-Chef Wendelin Wiedeking Quelle: ddp
Anzeige

„Nach Hinweisen der Finanzaufsicht BaFin haben wir ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wegen des Verdachts der Marktmanipulation und der unbefugten Weitergabe von Insiderinformationen“, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Stuttgart der Internetausgabe der Zeitung „Die Welt“. Die Ermittlungen richteten sich unter anderem gegen Ex-Vorstandschef Wendelin Wiedeking und Ex-Finanzvorstand Holger Härter.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hatte nach einer formellen Prüfung des Übernahmekomplexes Porsche/Volkswagen Anfang August Anzeige erstattet, wie das Blatt weiter schrieb. Im Oktober des vergangenen Jahres hätten unter anderem nicht meldepflichtige Optionsgeschäfte zu einem Kurssprung der Volkswagen-Aktie auf über 1000 Euro geführt und den Autobauer zwischenzeitlich zum wertvollsten Unternehmen der Welt gemacht.

Zudem habe sich die BaFin auch mit den jüngsten Kursturbulenzen in den Volkswagen-Aktien beschäftigt. „Wir schauen uns die Kursbewegungen der vergangenen Tage genau an“, sagte eine Sprecherin dem Internetportal. Ansatzpunkte seien Insiderhandel und Marktmanipulation. Dies beziehe sich sowohl auf die Stamm- als auch die Vorzugsaktien des Autokonzerns. Dies sei allerdings noch keine formelle Prüfung, so die Sprecherin weiter. ddp