Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Junge Union fordert radikale Reformen
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Junge Union fordert radikale Reformen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:11 11.10.2009
CDU Logo
Quelle: Handout
Anzeige

In einem Leitantrag des Bundesvorstands für den JU-Deutschlandtag am kommenden Wochenende in Münster heißt es einem Bericht der „Bild am Sonntag“ zufolge: Nach dem „Votum für eine bürgerliche Reformmehrheit“ müsse die Union „den großen Erwartungen der Bevölkerung“ gerecht werden. Konkret verlange die Union-Jugend eine Lockerung des Kündigungsschutzes durch Einführung der Option auf gesetzlich geregelte Abfindungen.

In der Steuerpolitik fordere die JU die Verwirklichung des dreistufigen Einkommenssteuertarifs (12, 24, 36), wie von Friedrich Merz entwickelt. In der Alterssicherung plädiere die JU-Spitze um den Vorsitzenden Philipp Mißfelder auch für Rentenkürzungen („Deckelung des Rentenbeitragsniveaus auf 20 Prozent, Verwirklichung des Nachholfaktors“). Brisant auch die Forderung nach Ersetzung der Wehrpflicht durch eine „Dienstpflicht für Männer in einem integrierten Sicherheitskonzept“ sowie nach dem unverzüglichen Ausstieg aus dem Atomausstieg. In fast allen Fragen liege die JU auf der Linie des künftigen Koalitionspartners FDP.

ddp