Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Journalisten demonstrieren für Meinungsfreiheit
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Journalisten demonstrieren für Meinungsfreiheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:42 14.08.2009
Journalisten protestieren in Bagdad. Quelle: AFP
Anzeige

Die Kundgebung fand in einer Straße statt, in der seit Jahrhunderten Buchhändler ihre Geschäft betreiben und vor mehr als tausend Jahren Dichter ihre Werke öffentlich vortrugen. Die Demonstranten seien zusammengekommen, um „laut und deutlich zu sagen, dass sie sich nicht Bedrohungen und Einschüchterungen beugen“, hieß es in einer Erklärung einer Journalistenorganisation. Die Pressefreiheit müsse als „heiliges Recht“ von allen Religionen anerkannt werden.

Die irakische Regierung hatte kürzlich Maßnahmen getroffen, um Presseerzeugnisse sowie das Internet besser kontrollieren zu können. Journalisten und Autoren fürchten daher drastische Einschränkungen der Pressefreiheit. Zudem hatte jüngst ein schiitischer Abgeordneter herbe Drohungen gegen einen Journalisten ausgesprochen, der die Partei des Politikers mit einem blutigen Banküberfall in Verbindung gebracht hatte. Bei der Demonstration am Freitag handelte es sich um die erste Kundgebung dieser Art seit Sturz des Regimes von Saddam Hussein durch die US-Armee im Jahr 2003.

Anzeige

AFP