Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Jährlich sterben laut UNO 305.000 Kinder im Sudan
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Jährlich sterben laut UNO 305.000 Kinder im Sudan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 27.10.2009
Im Sudan sterben nach UN-Angaben jährlich rund 305.000 Kinder noch vor ihrem fünften Geburtstag.
Im Sudan sterben nach UN-Angaben jährlich rund 305.000 Kinder noch vor ihrem fünften Geburtstag. Quelle: afp
Anzeige

Nach Einschätzung von UNICEF könnte diese Zahl mit „gemeinschaftlichen Anstrengungen“ innerhalb von drei Jahren auf 200.000 reduziert werden. Allein könne das Hilfswerk dies jedoch nicht leisten. Kastberg appellierte an die lokalen Behörden, die UNO zu unterstützen.

Häufigste Todesursache sind nach Angaben von UNICEF Krankheiten wie Malaria, Durchfall und Infektionen beispielsweise der Atemwege. Außerdem sei Unterernährung im Kleinkindalter besonders gefährlich. Im Sudan sterben jährlich zudem etwa 26.000 Frauen an den Folgen der Geburt.

In dem nordostafrikanischen Land leben rund 39 Millionen Menschen. Der größte Flächenstaat des Kontinents kämpft noch immer mit den Folgen des 22-jährigen Bürgerkriegs zwischen dem Norden und dem Süden, der 2005 beendet wurde. Zudem beherrscht seit 2003 ein blutiger Konflikt zwischen Rebellengruppen und der Regierung in Khartum die Krisenregion Darfur im Westen des Landes.

afp