Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Haushaltsausschuss billigt Griechenland-Gesetz
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Haushaltsausschuss billigt Griechenland-Gesetz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 05.05.2010
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige

Damit gilt eine Verabschiedung der deutschen Kredithilfen von bis zu 22,4 Milliarden Euro im Bundestag an diesem Freitag als sicher.

Auf Druck von Union und FDP wurde der Gesetzentwurf aber noch einmal geändert. Dabei wurde klar gestellt, dass die bilateralen Kredite der Euro-Gruppe sowie des Internationalen Währungsfonds (IWF) „im Rahmen eines gemeinsamen Vorgehens“ gewährt werden sollen.

Anzeige

Zuvor hatten mehrere Unions-Abgeordnete, darunter Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU), die ersten Gesetzespläne abgelehnt. Lammert hatte Bedenken geäußert, da in dem Gesetzentwurf jeglicher Bezug auf das zwischen EU, Europäischer Zentralbank, IWF und griechischer Regierung vereinbarte Sparprogramm fehle. IWF und die Euro-Gruppe wollen bis Ende 2012 zusammen bis zu 110 Milliarden Euro an Notkredite zahlen - Griechenland soll im Gegenzug dafür 30 Milliarden Euro einsparen.

dpa

Mehr zum Thema

Bei einem Brandanschlag im Zentrum der griechischen Hauptstadt Athen sind drei Menschen ums Leben gekommen. Sie starben in einer Bank, die von Randalierern mit Molotowcocktails in Brand gesetzt worden war.

05.05.2010

Landesweite Streiks gegen das massive Sparprogramm der Regierung legen seit Mittwochmorgen Teile des öffentlichen Lebens in Griechenland lahm. Nach einer Großdemo in Athen schlug der Protest in Gewalt um, die Polizei lieferte sich mit Demonstranten eine Straßenschlacht.

05.05.2010

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat das milliardenschwere Hilfspaket für Griechenland verteidigt. Von dem Rettungspaket hänge die Zukunft Europas und damit Deutschlands ab.

05.05.2010