Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Grüner Plan gegen Pestizide
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Grüner Plan gegen Pestizide
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 21.05.2017
Ein Landwirt fährt mit einer Dünger- und Pestizidspritze über ein Feld mit jungem Getreide. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Demnach sollen der Pestizideinsatz in ökologisch wertvollen Gebieten untersagt und nachweislich schädliche Stoffe komplett verboten werden. Zudem soll es Anreize für Landwirte geben, den Einsatz chemisch-synthetischer Pestizide zurückzufahren sowie eine verpflichtende Abgabe für Pestizidproduzenten. Außerdem soll der alternative Pflanzenschutz ausgearbeitet werden.

„Früher wurde gesummt, heute ist der Frühling verstummt“, sagte Katrin Göring-Eckardt dem RND. Der Pestizideinsatz stelle eine Bedrohung für die Artenvielfalt dar. Ihr Ko-Fraktionsvorsitzender Anton Hofreiter betont die Gefahr für den Menschen: „Pestizide setzen unsere Gesundheit aufs Spiel und bedrohen ganze Ökosysteme - wir müssen das Massenaussterben auf unseren Äckern beenden“, forderte der Grünen-Politiker. „Klare Reduktionsziele, eine kluge Pestizidabgabe und mehr Geld für nachhaltige Landwirtschaft sind die Antwort auf das Verschwinden von Vögeln und Bienen“, so Hofreiter.

Von Marina Kormbaki