Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Gabriel lehnt Steuerpläne der Grünen ab
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Gabriel lehnt Steuerpläne der Grünen ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:15 08.05.2013
Sigmar Gabriel, Parteivorsitzender der SPD, lehnt die Steuerpläne der Grünen als zu weitgehend ab. Quelle: Rolf Vennenbernd
Berlin

ittelschichten getroffen werden könnten.

Da wird die SPD aufpassen, denn das wollen wir nicht", sagte Gabriel der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwoch).

Die Grünen wollen den Spitzensteuersatz für

Jahreseinkommen ab 80 000 Euro von derzeit 42 Prozent auf 49

Prozent anheben, die SPD erst für Einkommen ab 100 000 Euro

beziehungsweise 200 000 Euro für Ehepaare.

Auch eine Abschaffung des Ehegattensplittings lehnt der SPD-Chef ab. "Wir wollen das Ehegattensplitting nur behutsam modernisieren. Für bestehende Ehen soll alles bleiben, wie es ist. Das gebietet der Vertrauensschutz", sagte Gabriel. Die Grünen wollen das Ehegattensplitting abschmelzen.

dpa

Die USA und Südkorea wollen gemeinsam hart gegen nordkoreanische Provokationen und Kriegsdrohungen vorgehen, die Tür für einen Dialog mit dem Regime in Pjöngjang aber offengehalten.

07.05.2013

Vor dem Hintergrund israelischer Angriffe auf Ziele in Damaskus verstärken die USA ihre Bemühungen um eine gemeinsame Line mit Russland zur Lösung des Syrien-Konflikts.

07.05.2013

Viele Hinterbliebene empfinden das Auftreten von Beate Zschäpe im NSU-Prozess als Zumutung. Auch das Gericht steht weiter in der Kritik. Zschäpes Anwälte kündigen weitere Anträge an.

07.05.2013