Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Entspannung im SPD-internen Streit um Koalition mit der CDU
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Entspannung im SPD-internen Streit um Koalition mit der CDU
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:32 15.10.2009
PD-Landeschef Christoph Matschie
PD-Landeschef Christoph Matschie Quelle: ddp (Archiv)
Anzeige

Matschie sagte am Donnerstag auf ddp-Anfrage: „Trotz aller inhaltlicher Differenzen müssen wir zu einer konstruktiven Zusammenarbeit kommen.“ Er wolle die Kritiker nun stärker in die Parteiführung einbinden. Dazu solle die ursprünglich für Juni 2010 angesetzte Wahl des Landesvorstands vorgezogen werden, wahrscheinlich auf das Frühjahr.

Der SPD-Landesvorstand hatte Anfang Oktober mit Dreiviertel-Mehrheit beschlossen, Koalitionsverhandlungen mit der CDU aufzunehmen. Die Entscheidung stieß auf Widerstand in Teilen der SPD-Basis. Die Gegner wollen Matschie zufolge auch weiter Unterschriften gegen Schwarz-Rot sammeln. Das Votum des Parteitages solle aber nicht mehr durch einen Mitgliederentscheid gekippt werden, hieß es. Die Koalitionsverhandlungen von CDU und SPD sollten am Donnerstag fortgesetzt werden.

ddp

Mehr zum Thema

Nach der Landtagswahl in Thüringen ist die Frage, wer das Land regiert noch nicht geklärt. Nach dem Sondierungsgespräch zwischen Linken und der SPD haben sich Letztere am Sonnabend mit der CDU getroffen, um über eine mögliche Regierungsbildung zu sprechen.

05.09.2009

Auf der Suche nach einer neuen Landesregierung in Thüringen sind am Mittwoch SPD, Linke und Grüne in Weimar zu einem ersten Sondierungsgespräch zusammengekommen.

09.09.2009

Die Entscheidung gegen ein Bündnis mit der Linkspartei in Thüringen hat nach Ansicht von SPD-Landeschef Christoph Matschie keine Auswirkungen auf die Neuausrichtung der SPD auf Bundesebene. CDU und SPD beginnen am Mittwoch Koalitionsverhandlungen.

07.10.2009