Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt EU-Parlament wird über Einfluss Berlusconis auf Medien abstimmen
Nachrichten Politik Deutschland/Welt EU-Parlament wird über Einfluss Berlusconis auf Medien abstimmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 19.10.2009
Regierungschef und Medienmogul Silvio Berlusconi wird sich zu Fragen der Medienkonzentration in Italien stellen müssen.
Regierungschef und Medienmogul Silvio Berlusconi wird sich zu Fragen der Medienkonzentration in Italien stellen müssen. Quelle: afp
Anzeige

Ein Antrag der Konservativen, diesen Punkt von der Tagesordnung zu streichen, wurde am Montagabend zu Beginn der Oktober-Plenarsitzung abgelehnt. Vor allem Vertreter der Europäischen Volkspartei, zu deren Mitgliederorganisationen Berlusconis Rechtspartei „Volk der Freiheit“ (PDL) gehört, wollten die Abstimmung verhindern. Medienkonzentration sei nicht nur ein italienisches Problem, argumentierte der CSU-Abgeordnete Manfred Weber.

Der österreichische Sozialdemokrat Hannes Swoboda warf den Konservativen vor, alles daranzusetzen, um Kritik des Europaparlaments an Berlusconi zu verhindern. Am vergangenen Donnerstag hatten Vertreter der Linken, Grünen und Liberalen dem Medienunternehmer Berlusconi in einer Debatte vorgeworfen, kritische Journalisten zunehmend unter Druck zu setzen.

afp