Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt ETA-Führer und zwei mutmaßliche Komplizen festgenommen
Nachrichten Politik Deutschland/Welt ETA-Führer und zwei mutmaßliche Komplizen festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 28.02.2010
Im Kampf gegen die ETA ist den Ermittlern ein bedeutender Schlag gelungen. Quelle: ap
Anzeige

Zumindest gingen die Behörden davon aus, dass Ibon Gogeascoechea derzeit der oberste Chef der ETA sei, erklärte der Minister.

Der 54-Jährige wird verdächtigt, für mehrere Terroraktionen der ETA verantwortlich zu sein. Dazu gehört die Deponierung von zwölf Sprengsätzen rund um das Guggenheim-Museum in Bilbao im Baskenland vor dessen Eröffnung durch den spanischen König Juan Carlos im Jahr 1997. Die Anschlagspläne konnten rechtzeitig vereitelt werden. Die letzte spektakuläre Bluttat der Gruppe war die Ermordung von zwei Polizisten auf Mallorca.

Anzeige

Die beiden anderen Festgenommenen gehören laut Rubalcaba zu einer Kommandoeinheit, die „sicherlich mit den übelsten Absichten“ von Frankreich aus nach Spanien zurückkehren wollten. Sie standen ebenfalls weit oben auf den Fahndungslisten. Die drei Männer hatten nach französischen Angaben mit falschen Papieren ein Landhaus bei Cahan angemietet. Dort seien sie schon seit Tagen beobachtet worden. Am Sonntag hätten sie wieder abreisen wollen, so dass die Polizei das Haus gestürmt habe. Alle drei Männer seien bewaffnet gewesen.

Gogeascoechea ist bereits der fünfte mutmaßliche ETA-Führer, der der Polizei seit Mai 2008 ins Netz gegangen ist, wie Rubalcaba betonte. Etwa 750 Aktivisten der Untergrundorganisation sind zurzeit in Spanien und Frankreich inhaftiert. Den Anschlägen der ETA sind in den vergangenen 50 Jahren schon mehr als 800 Menschen zum Opfer gefallen.

ap