Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Donald Trump begnadigt schmeichelhaften Biografen
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Donald Trump begnadigt schmeichelhaften Biografen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:51 16.05.2019
Donald Trump in Washington. Er hat den Medien-Tycoon Conrad Black begnadigt. Quelle: imago images / UPI Photo
Washington

US-Präsident Donald Trump hat den früheren Pressemagnaten Conrad Black begnadigt. „Er hätte nicht gütiger sein können“, schrieb Black in der kanadischen „National Post“.

Trumps Sprecherin Sarah Sanders sagte, Black, der dreieinhalb Jahre hinter Gittern saß, habe „enorme Beiträge für die Wirtschaft und zum politischen und historischen Denken“ geleistet.

Er sei ein außergewöhnlicher Charakter, für den sich auch der Sänger Elton John, Radiomoderator Rush Limbaugh und Ex-Außenminister Henry Kissinger eingesetzt hätten.

Black war unter anderem Herausgeber des britschen „Daily Telegraph“ und der „Chicago Sun-Times“ und wurde 2007 wegen Investorenbetrugs zu sechs Jahren Haft verurteilt. Ein Berufungsgericht sprach das frühere Mitglied des britischen Oberhauses in zwei Punkten frei, zwei andere Schuldsprüche hatten Bestand.

Conrad Black sieht sich als Opfer

Black bejammerte seine Verurteilung am Mittwoch als „lange Prüfung“ und sich selbst als Opfer „unglücklicher Ereignisse, der Streitlust verschiedener Scharlatane von Unternehmensgrundsätzen und der Selbstdarstellung lokaler und amerikanischer Richter“, die allesamt von internationalen Medien aufgehetzt worden seien.

Lesen Sie auch: Donald Trump Jr. soll im Juni vor Geheimdienstausschuss aussagen

Black hat Bücher über die US-Präsidenten Franklin Roosevelt und Richard Nixon verfasst und lobte Trump 2015 in einem Essay als „den guten Burschen“. 2018 brachte er die schmeichelhafte Biografie „Trump: Ein Präsident wie kein anderer“ heraus. Trump nannte ihn 2015 einen „wirklich großen Intellektuellen und Freund“, den er nie vergessen werde.

Lesen Sie auch: Steve Bannons Netzwerk gegen Europa

Von RND/AP