Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Deutscher Medienpreis für Kanzlerin Merkel
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Deutscher Medienpreis für Kanzlerin Merkel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:41 09.02.2010
Bundeskanzlerin Angela Merkel ist mit dem Deutschen Medienpreis ausgezeichnet worden. Quelle: dpa
Anzeige

Die 55-jährige Regierungschefin werde für ihre Berechenbarkeit und Verlässlichkeit geehrt, begründete die Jury ihre Entscheidung. Die Laudatio auf die CDU-Vorsitzende hielt in Baden-Baden die russische Star-Sopranistin Anna Netrebko.

Merkel stelle in der Außenpolitik die Partnerschaft in den Vordergrund und setze sich konsequent für die Menschenrechte ein, sagte Medienunternehmer Karlheinz Kögel. Er hatte den Preis 1992 ins Leben gerufen. Merkel sei für ihn eine „zentrale Orientierungsfigur in der Politik“.

Anzeige

In einer Video-Botschaft aus den USA sagte US-Außenministerin Hillary Clinton, Merkel sei eine „nicht aufzuhaltende Frau“. Clinton hatte den Medienpreis 2004 selbst erhalten. Damals hatte Merkel die Laudatio gehalten. Die US-Außenministerin lobte jetzt Merkel: „Sie hat alles getan, um in der Politik etwas zu erreichen.“

Merkel stelle in der Außenpolitik die Partnerschaft in den Vordergrund und setze sich konsequent für die Menschenrechte ein, teilte das Medienunternehmen Media Control als Träger des Preises mit. Mit dem undotierten Deutschen Medienpreis werden Persönlichkeiten geehrt, die die Gesellschaft oder die Politik nach Überzeugung der aus Chefredakteuren bestehenden Jury wesentlich geprägt haben.

Weitere frühere Preisträger sind unter anderem der ehemalige US- Präsident Bill Clinton, der Dalai Lama, der frühere UN- Generalsekretär Kofi Annan, Russlands Ex-Präsident Boris Jelzin, der frühere Palästinenser-Präsident Jassir Arafat und posthum der israelische Ministerpräsident Izchak Rabin.

dpa