Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Daimler verlangt Blutproben von Bewerbern
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Daimler verlangt Blutproben von Bewerbern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 28.10.2009
Wer bei Daimler anfangen will, muss sein Blut untersuchen lassen.
Wer bei Daimler anfangen will, muss sein Blut untersuchen lassen. Quelle: ddp
Anzeige

Dem Radiosender liegen nach Angaben vom Mittwoch Unterlagen vor, nach denen den potenziellen Mitarbeitern Blut abgenommen wurde, obwohl es noch keine Zusage für eine Arbeitsstelle gab. Ein Daimler-Sprecher habe dies dem Sender bestätigt.

Als Grund habe der Sprecher angegeben, „im Rahmen einer Einstelluntersuchung“ werde “ärztlich untersucht, ob der Bewerber für die Stelle, für die er sich beworben hat, geeignet ist“. Einer betroffenen Bewerberin sagte das Unternehmen laut NDR Info, der Bluttest diene der „Gesundheit“ der Mitarbeiter.

Das Vorgehen des Autokonzerns stößt dem Bericht zufolge bei Experten auf Kritik. Arbeitsrechtler hätten darauf hingewiesen, dass Jobsuchende solche Bluttests kaum ablehnen könnten. Ansonsten müssten sie befürchten, aus dem Bewerbungsverfahren ausgeschlossen zu werden. Laut Gesetz dürfen Bewerber zu Gesundheitstests nicht gezwungen werden. Die Untersuchungen stellten „einen tiefen Eingriff in die Persönlichkeitsrechte von Arbeitnehmern dar“, hieß es weiter. ddp